PR-Bericht Der frühe Vogel…

… fängt den Wurm. Das Sprichwort weist darauf hin, dass eine Sache rechtzeitig begonnen werden sollte, um erfolgreich zu sein. Auf die berufliche Weiterbildung trifft dies besonders zu. Denn wer für seine Unternehmensziele Mitarbeiter qualifizieren lassen will oder für seine eigene Karriere die optimale Weiterbildung sucht, sollte sich frühzeitig informieren und persönlich beraten lassen. In diesem Sinne geht beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe (IHK-BIZ) mit dem Jahreswechsel die Sonne auf: Das neue Bildungsprogramm 2018 steht, jetzt heißt es für alle Interessierten: Starten, nicht warten!

Am Puls der Wirtschaft

Wer an einem Seminar, einer Firmenschulung oder einem Lehrgang teilnimmt, muss im Ergebnis Fachwissen und praktisches Können erwerben, das am Arbeitsplatz wirklich gefragt ist. Erfolgreich sind daher die Bildungsanbieter, die ihre Qualifizierungen ständig weiterentwickeln und an die sich ändernde Arbeitswelt anpassen. Dass dem IHK-BIZ dies gelingt, spiegelt das 40-jährige Jubiläum, das die Berufsbildungsexperten 2018 feiern werden. Entscheidender für Unternehmen und Beschäftigte sind aber die aktuellen Angebotsneuheiten bzw. inhaltlichen Updates der Lehrgänge und Seminare.

Beispiel Industriemeister

Die Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Industriemeister hat sich enorm weiterentwickelt. Für 2018  treibt das IHK-BIZ die inhaltliche Ausrichtung noch stärker in Richtung „Industrie 4.0“. Dazu wurde die Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Industrie 4.0 an der Carl-Benz-Schule Gaggenau weiter ausgebaut. Lehrgangsteilnehmer absolvieren hier zusätzliche Praxisphasen, die ihnen berufsnahe Anwendungserfahrungen und Know-how-Vorsprung verschaffen sollen.  

Neu: Lean-Management

Vier neue Seminare zu Lean-Production und Lean-Management richten sich an Fach- und Führungskräfte. Sie vermitteln konkret, wie der aus der Automobilindustrie stammende Ansatz für schlanke Produktionsprozesse und auf die Kunden fokussierte Unternehmensführung sinnvoll auf andere Branchen und Unternehmenskontexte übertragen werden kann.

Mit Vollgas: Vollzeit-Lehrgänge

In möglichst kurzer Zeit zum nächst höheren Berufsabschluss, das ermöglicht das IHK-BIZ 2018 durch ein erweitertes Angebot an Vollzeitlehrgängen der Höheren Berufsbildung. Doch wer „husch-husch“ erwartet, ist beim IHK-BIZ falsch: Die IHK-Prüfung am Ende und die Arbeitsanforderungen in der Praxis haben es in sich. Deshalb gab es beim IHK-BIZ in punkto Qualität keine Kompromisse und wird es auch 2018 keine geben. Alle weiteren Informationen unter www.ihk-biz.de

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.