Druckansicht: Der Traum vom guten Schlaf | ka-news
 

Karlsruhe Der Traum vom guten Schlaf

PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe in der Neureuter Landstraße. | Bild: PSSST

Das Tabu-Thema "Schlafen": Erholung vom Arbeitstag ist wichtig

Ein Bett ist ein Ort voller Geborgenheit. Ein Ort, an dem wir alle unsere Sorgen vergessen können und einen Moment innehalten. An dem wir uns zuhause fühlen und auf den wir uns darauf freuen nach einem langen Tag. Zumindest ist das ein Wunsch vieler Menschen. Doch im Alltag sieht es meist anders aus.

Der Schlaf ist ein Muss geworden, für manche Menschen sogar eine Qual. Ob von Rückenschmerzen geplagt wegen der falschen Matratze oder Schlafstörungen wegen Stress. Schlafen ist ein "Tabu-Thema".  Führende Manager und Politiker prahlen sogar damit, mit wie wenig Schlaf Sie auskommen können und wieviel produktiver sie dadurch sind.

Die Mission vom PSSST Bettenhaus Hasslinger

Der Inhaber Hannes Hasslinger vom PSSST Bettenhaus in Karlsruhe möchte das schlechte Image in Bezug auf den Schlaf wieder umkehren. "Wir achten so
sehr in unserem Alltag auf Gesundheit. Viele Menschen machen heutzutage mehr Sport, ernähren sich gesünder oder achten für ihre psychische Gesundheit auf eine gute Work-Life-Balance. Wieso achten wir also nicht mehr auf den Schlaf?", so Hannes Hasslinger.

Um das Problem bei der Wurzel zu packen, bildet der Geschäftsführer sich selbst und seine Mitarbeiter stetig fort, um dem Geheimnis Schlaf auf den Grund zu gehen und Erlerntes an Kunden des Bettenhauses weiterzugeben. "Ein Bett sollte mehr sein als nur ein Zweckgegenstand" so der Geschäftsführer Hannes Hasslinger, „der Schlaf ist einer der wichtigsten Bausteine in unserem Leben. Deshalb sollten wir uns darauf freuen, so wie wir uns über leckeres Essen oder ein erfrischendes Getränk freuen.“

Schlafkompetenz seit über 30 Jahren

Seit 1996 gibt es nun schon das PSSST Bettenhaus in Karlsruhe. Herr Hannes Hasslinger hat es im Oktober 2015 von dem damaligen Franchise-Nehmer übernommen. Die PSSST Bettenhäuser gibt es nämlich schon länger. Der Grundstein für das Franchise System wurde vor über 30 Jahren im Freiburg im Breisgau gelegt. Damals hat Heinz Hasslinger, der Vater von Hannes Hasslinger, das allererste PSSST Bettenhaus gegründet. "Ich bin stolz darauf mit meinem Vater gemeinsam an der Zukunft des Schlafens zu arbeiten", erklärt der junge Franchise- Nehmer aus Karlsruhe. „Es macht Spaß mit meinem Vater zusammenzuarbeiten und neue Konzepte zu entwickeln“, so Hannes Hasslinger weiter.

Die Mitarbeiter des PSSST Bettenhauses von links: Gabriela Jenske, Hannes Hasslinger, Karin Ortmann.
Die Mitarbeiter des PSSST Bettenhauses von links: Gabriela Jenske, Hannes Hasslinger, Karin Ortmann. | Bild: PSSST

Die Testschläfer-Aktion

Eines dieser neuen Konzepte ist, die Testkissen-Aktion von Sanapur in Kooperation mit dem PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe am 25.01.2020. An diesem Beratertag werden Physiotherapeuten unterstützend die Liegeeigenschaften analysieren. Das PSSST Bettenhaus such an diesem Tag Testschläfer für das Sanapur Original Kissen.

"Unsere Testschläfer-Aktion mit Sanapur ist fantastisch, da die Kunden
das Kissen über vier Wochen lang testen können", erklärt der Geschäftsführer.

Ab 11 Uhr findet ein Vortrag über das Sanapur Original Kissen.

Das Sanapur Original Kissen

Das Original Kissen der Firma Sanapur wird in Deutschland produziert und wurde in enger Absprache mit Physiotherapeuten entwickelt. Die Schmetterlingsform sorgt im Gegensatz zum herkömmlichen Nackenstützkissen für eine wunderbare Druckentlastung auf die Trapezmuskeln im Schulter- und Nackenbereich und stützt zudem die Nackenwirbelsäule. Deshalb ist dieses Kissen auch im PSSST Bettenhaus Karlsruhe äußerst beliebt. "Wir haben das Kissen seit drei Jahren im Programm und sind davon absolut überzeugt. Die angenehme Passform des Kissens scheint zwar im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, hat aber vielen Kunden bei der Behandlung ihrer Nackenprobleme während dem Schlafen geholfen. Auch für Menschen, die nachts mit Ohrgeräuschen oder Tinnitus zu kämpfen haben, ist dieses Kissen absolut empfehlenswert", erläutert Hannes Hasslinger.

Sanapur Original Nackenstützkissen.
Sanapur Original Nackenstützkissen. | Bild: TENCEL

Beratertag mit Physiotherapeutin im Januar

Um das Kissen nun bekannter zu machen wurde die Testaktion ins Leben gerufen. Der Kunde kann das Kissen vier Wochen lang bei sich zu Hause probeschlafen. Während der gesamten Zeit sollen die Kunden ein Tagebuch führen und Ihre Schlafqualität aufzeichnen. Sind die Kunden danach zufrieden dürfen Sie das Kissen behalten und bekommen es sogar günstiger, wenn sie eine Rezession in Form eines Textes oder eines Videos abgeben.

 

Mitmachen kann jeder der am 25. Januar 2020 im PSSST Bettenhaus Karlsruhe zum Beratertag erscheint. Vor Ort wird das Kissen von einer Physiotherapeutin erklärt und perfekt auf den Kunden und sein Schlafbedürfnis eingestellt.

 

Das PSSST Bettenhaus Karlsruhe in den sozialen Medien "Wir sind auch auf sämtlichen sozialen Plattformen, wie Facebook oder Instagram sehr aktiv", so Herr Hannes Hasslinger, "wir nutzen vor allem Instagram dafür, um unseren Kunden die neusten Produkte und Trends tagesaktuell vorzustellen. Natürlich bewerben wir dort auch unsere neusten Aktionen oder Projekte. Als kleines Schmankerl gibt es jeden Samstag einen Schlaftipp, um einen besonderen Mehrwert für unsere Follower zu schaffen." Das PSSST Bettenhaus Karlsruhe finden Sie auf Instagram unter "@pssst_bettenhaus_karlsruhe" oder auf Facebook unter "PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe".

 

"Wir freuen uns über jeden Abonnenten und Follower, da wir so unsere Kunden noch viel besser kennenlernen können", berichtet der Geschäftsführer mit einem Lächeln.

 

PSSST Bettenhaus. Gut beraten - besser schlafen
PSSST Bettenhaus. Gut beraten - besser schlafen | Bild: PSSST
PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe
PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe | Bild: PSSST

PSSST Bettenhaus Hasslinger Karlsruhe

Inhaber Hannes Hasslinger

Thujaweg 1

76149 Karlsruhe

Tel. 0721 9703233

Fax 0721 9703234

karlsruhe@pssst.de

www.pssst.de

 

https://youtu.be/T4uRSCNpu2o