Zittau/Karlsruhe Zweifacher Deutscher Meister

Robert Rissmann von der LG Karlsruhe (Archivfoto: pr)
Wer rastet, der rostet. Letzteres wird den Sportlern, die am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren I (30 bis 49 Jahre) in Zittau teilnahmen, nicht passieren - und Robert Rissmann schon gar nicht: Bei den Wettkämpfen von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. Juli, gewann der badische Rekordhalter über 400 Meter (M30) am Eröffnungstag über das Stadionrund die Goldmedaille in 49,10 Sekunden. Dabei hatte er nicht nur gegen seine Kontrahenten zu kämpfen.

Die Wettkampfstätte, im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien gelegen, war zum Teil widrigen Wetterbedingungen ausgesetzt. Es herrschten ständig wechselnde Windverhältnisse und eher kühle Temperaturen.

Am Samstag schätzte Rissmann sich "überglücklich", die 100-Meter-Distanz "endlich unter 11 Sekunden gelaufen" zu sein. Mit 10,94 Sekunden wurde er Zweiter hinter Jamie Eckford aus Bamberg (10,86 Sekunden). Über 200 Meter holte sich Rissmann am Sonntag dann den zweiten Titel mit einer Zeit von 22,05 Sekunden. Erst kurz vor dem Ziel konnte er sich von Tobias Roese aus Kornwestheim absetzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen