Karlsruhe/Berlin Björn Goldschmidt erhält "Silbernes Lorbeerblatt"

Am Donnerstag verlieh Bundespräsident Horst Köhler das "Silberne Lorbeerblatt" an Björn Goldschmidt. Der 28-jährigen Rheinbruder bekam, zusammen mit den anderen deutschen Olympia-Medaillengewinner, die höchste staatliche Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für herausragende sportliche Leistungen im internationalen Vergleich.

Für diese besondere Ehre nahm der Bronzemedaille-Gewinner einen Tag frei von Studium und Training und flog gemeinsam mit seiner Freundin in die Hauptstadt. Köhler bedauerte, dass das Schloss Bellevue für die Vielzahl der zu ehrenden zu klein war. In seiner Festrede im Tempodrom gab er den Sportlern außer der Auszeichnung einen Wunsch mit auf den Weg: "Bleiben Sie, so wie Sie sind und bleiben Sie damit das, was das Silberne Lorbeerblatt würdigt: Vorbilder durch Leistung und Persönlichkeit!"
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen