20  

Karlsruhe ASV Durlach vor dem Ende? Neuer Sportpark soll Rettung bringen

Am Fuße des Turmbergs könnte es bald zappenduster werden. Nachdem beim Traditionsverein ASV Durlach bereits in der vergangenen Saison das Flutlicht abgeschaltet wurde, klammert sich der Club nun an einen vermeintlichen Rettungsring: den Sportpark "Untere Hub". Doch dieser ist noch in weiter Ferne, erfuhr ka-news aus dem Karlsruher Rathaus.

"Eine Zukunft hat der ASV Durlach nur dann, wenn der Sportpark 'Untere Hub' in absehbarer Zeit realisiert werden kann. Das Ziel derzeit ist es, bis dahin zu überleben, was aber sehr viele Anstrengungen auf allen Ebenen fordert", so der Pressesprecher des ASV Durlach, Peter Weingärtner, auf Anfrage von ka-news.

ASV Durlach mit Geldproblemen: "Situation ist angespannt."

Aber noch ist der Sportpark, der dem ASV Durlach den Kopf retten soll, in weiter Ferne - ein Mitarbeiter des Presseamts der Stadt Karlsruhe spricht sogar von mehreren Jahren bis zur Fertigstellung. "Das Projekt befindet sich derzeit in der städtebaulichen Planung. Bis überhaupt angefangen werden kann, muss der Sportpark 'Untere Hub' durch zahlreiche Ausschüsse der Stadt bis hin zum Gemeinderat gehen."

Bis es soweit ist, könnte es für den ASV Durlach jedoch zu spät sein: "Der Verein ist nach wie vor auf Konsolidierungskurs und nicht in der Lage, notwendige Investitionen in der Infrastruktur zu tätigen", so der ASV-Pressesprecher weiter. Die finanzielle Situation des Vereins sei sehr angespannt, es fehle an vielem, um einen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Und so musste dem Traditionsverein aus Durlach in der vergangegen Spielzeit sogar der Strom teilweise abgestellt werden. "Diese Probleme sind inzwischen aber gelöst", bestätigt Weingärtner gegenüber ka-news.

Turnerschaft Durlach hofft auf Überleben des ASV

Bereits seit vielen Jahren ist das Thema Sportpark "Untere Hub" in Durlach und Karlsruhe ein Thema - der Ortschaftsrat Durlach stellte sich einstimmig hinter den Vorstoß der Vereine. Im Mai 2009 hoffte man noch auf einen Spielbetrieb in Autobahnnähe zum Beginn der gerade angelaufenen Saison. "Die Beteiligten sehen sich höchstens bis 2012 in der Lage, durch Kooperationen und Interimslösungen die prekäre Situation in der Vereinsarbeit, bei der Jugendarbeit und bei der Zielerreichung zu überbrücken", betonten die Antragsteller damals.

Dass es enger und enger für den ASV werden könnte, bis der neue Sportpark realisiert ist, befürchtet auch der Vorsitzende der Turnerschaft Durlach Mathias Tröndle: "Wir hoffen, dass der ASV Durlach so lange durchhält. Gemeinsam arbeitet man immer stärker." Die Turnerschaft ist bereits seit langem auf der Unteren Hub angesiedelt. Um das Vereinsgelände soll der neue Park angebaut werden. Sport- und Veranstaltungseinrichtungen wie eine Mehrzweckhalle, Sportflächen und einen Kunstrasenplatz schaffen, eine zeitgemäße Infrastruktur durch Flutlichtanlage, Umkleide- Wasch- und Duschanlagen zu erstellen als auch diese zu finanzieren waren 2009 nur einige Punkte, die die Vereine in Durlach anführten.

ASV-Zukunft "sehr sehr schwierig vorherzusagen"

Sportlich läuft es für den ASV Durlach derzeit auch alles andere als gut: Nach einem erneut großen Wechsel in der Mannschaft - inklusive Trainerwechsel - befindet sich die Truppe derzeit auf dem vorletzten Platz der Fußball-Verbandsliga. Inzwischen hat es beim Verein einen Wechsel gegeben: Uwe Esch gab nach Vereinsinformationen sein Amt als Cheftrainer an - Stefan Wammetsberger übernimmt die Nachfolge. Mit keinem Sieg aus sechs Spielen befindet sich der ASV auf einem Abstiegsplatz. Noch 2008 spielte der 110 Jahre alte Verein im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld, als die Truppe unglücklich mit 0:1 in der ersten Runde ausschied. Lange Jahre war der ASV Durlach neben dem Karlsruher SC eine der erfolgreichsten Mannschaften in Karlsruhe.

Zahlreiche Kreispokalsiege und Meisterschaften in Amateurligen konnten an den Turmberg gebracht werden. Der Aufstieg im Jahr 2008 in die Oberliga mit der Qualifikation für den DFB-Pokal stellt seither den jüngsten Erfolg dar. "Auch in den letzten Spielzeiten hatte der ASV finanzielle Probleme, da es im Umfeld zu wenig Sponsoren gibt und auch der Zuschauerzuspruch in Durlach nicht gerade übermäßig ist", berichtet der Pressesprecher. "Sicherlich hat der Verein in den letzten Jahren einige Fehler gemacht, aber er hat eine Chance für die Zukunft verdient:" Aber ohne Sponsoren werde dies sehr problematisch - die Zukunft sei nur "sehr sehr schwierig vorherzusagen". Klar scheint jedoch: Sollte die Realisierung des Sportparks zu lange dauern, könnte es sein, dass der ASV Durlach auf den neuen Anlagen keine Zuhause findet.

Aktualisierung 12.15 Uhr

Wie am Donnerstag bekannt wurde, gab es beim ASV Durlach einen Trainerwechsel. Stefan Wammetsberger übernimmt den Posten als Cheftrainer von Uwe Esch, der sein Amt zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel wurden entsprechend ergänzt.

Mehr zum Thema

Untere Hub: Durlacher Vereine schicken Antrag an Fraktionen

SPD-Fraktion: Planungsbüro für das Projekt "Untere Hub" muss her

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ElAnduri
    (310 Beiträge)

    31.10.2012 03:07 Uhr
    Verständnisprobleme
    Was ich nicht verstehe ist, warum es auf einem neuen Platz besser werden soll?
    Oder teilen sich die neue Anlage dann DJK, ASV und TS Durlach? Was ist das Problem an der aktuellen Situation? Warum können die bisher nebeneinander angesiedelten DJK und ASV (vllt. sogar TC) nicht gemeinsam Anlagen nutzen? Warum bedarf es dazu einer neuen Anlage auf der Hub?

    @ka-news: Könnt ihr mir da bitte hlefen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    12.10.2012 13:29 Uhr
    Solange
    U-Strab nicht fertig, wird es in Sachen Fußball bestimmt nicht viel gehen. Alles andere wird nur Wählerfang sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    05.10.2012 07:45 Uhr
    das ist genau so unnötig
    wie ein neuer Platz für den ASV. Wer mit seinem geld nicht umgehen kann ist selber schuld. Kleinere Vereine müssen auch schauen wo sie bleiben und wie sie mit dem was sie haben zu Recht kommen. Und in der Wirtschaft ist das ganz einfach - entweder der Laden läuft - oder er ist a.A.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wildpark
    (1103 Beiträge)

    04.10.2012 22:56 Uhr
    Typisch
    und wann wird mal ein KSC-Stadion angegangen oder realisiert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    04.10.2012 13:37 Uhr
    Kommt davon wenn man jahrelang
    mit den großen Hunden kacken will, der Hintern aber dafür zu klein ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rheintaeler
    (772 Beiträge)

    04.10.2012 13:20 Uhr
    Oh Mann
    immer dieses Gejammer über eigenes Verschulden. Wenn die Verwaltung so schlecht ist wie die Homepage, dann braucht man sich über nichts zu wundern!

    Wenigstens gibt's jetzt ein paar Klicks zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   geradeauskurve
    (147 Beiträge)

    04.10.2012 13:01 Uhr
    naja...
    ...lasst sie absaufen!! Dieser Verein ist soetwas von Unwichtig...könnten ja zum DJK in Untermiete gehen....da kommen aber dann die reichen Elitefans aus Durlach City nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    04.10.2012 12:49 Uhr
    ...
    Ganz einfach: KIT nimmt Wildpark
    KSC bekommt neues Stadion. ASV und Amas spielen auf Platz 2
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    04.10.2012 12:42 Uhr
    ...
    Steuerzahler za´hlt lieber für sinnlose Übergroße Polizeieinsätze?

    Wenigstens bleibt mein Geld so in Baden und wird sinnvoll investiert. Die Schwaben bereichern sich genug an unseren Geldern. Helft dem ASV oder baut dem KSC ein neues Stadion und lasst den ASV in den WP ziehen :D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   samson
    (199 Beiträge)

    04.10.2012 13:12 Uhr
    Du scheinst...
    ...ein unausweichliches Problem mit Schwaben zu haben,seien es die Leute respektive die sog. Landschaft Schwaben. Ich kenne deine schlechten Erfahrungen in dieser Hinsicht nicht, aber eigentlich ist es doch nur der VFB der dich nervt...gib's zu! Setz dich mal mit der Historie auseinander, vielleicht geht dann bei dir oben die Lampe auch mal an. Und die Polizeieinsätze sind beim ksc leider mehr als notwendig, was mich als Steuerzahler wirklich nervt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: