13  

Wörth/Karlsruhe Zwischen Karlsruhe und Wörth: Zweite Rheinbrücke kann schneller kommen

Der Bau einer zweiten Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe rückt voraussichtlich näher. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) berichtete am Donnerstag von einer Einigung mit Baden-Württemberg, nach der die Planung der Brücke für die Bundesstraße 10 von einem Streitpunkt losgelöst werden soll: einer Querspange zur B 36, die regional umstritten ist. Sie soll nun separat geplant werden.

Volker Wissing (FDP)
Volker Wissing (FDP). Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv |

"Das ist jetzt wahrscheinlich der gordische Knoten, den wir durchschlagen haben", sagte Wissing bei einem Besuch in Koblenz. Damit könne das Planungsverfahren für die Brücke 2017 abgeschlossen sein. Der Bund muss dem Vorschlag noch zustimmen. Wissing zeigte sich hierfür allerdings zuversichtlich.

Die Projekte sind auch Teil des vordringlichen Bedarfs im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030, den das Kabinett beschlossen hatte. Die zweite Rheinbrücke ist schon länger in Planung.

Aktualisierung, 15.45 Uhr:

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wollen das Planfeststellungsverfahren für eine zweite Rheinbrücke bei Karlsruhe abschließen und zugleich eine sinnvolle Weiterführung des Verkehrs über eine Querspange zu der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden B36 ermöglichen. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung des des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg und des Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz hervor.

Der Amtschef des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg, Uwe Lahl, und der Staatssekretär beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Andy Becht, haben den Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Rainer Bomba, um Zustimmung dafür gebeten. Dies teilten beide Ministerien am Donnerstag, 4. Aug. 2016 mit.

Die Planfeststellung für die beiden Teilprojekte der Rheinquerung ist Ende März 2011 bei den zuständigen Planfeststellungsbehörden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz beantragt worden. Ziel damals war, einen zeitgleichen Abschluss der Verfahren und gemeinsam das Baurecht für die Rheinquerung zwischen der B 9 in Rheinland-Pfalz und der B10 in Baden-Württemberg zu erreichen.    

Das Genehmigungsverfahren in Rheinland-Pfalz kann voraussichtlich Anfang 2017 abgeschlossen werden. Auf baden-württembergischer Seite sind Verzögerungen durch eine im Verfahren notwendig gewordene Untersuchung der Verbesserung der Leistungsfähigkeit auf der Bestandsachse eingetreten. Diese Untersuchung wurde zwischenzeitlich mit negativem Ergebnis abgeschlossen.

Aktuell prüft die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg die verkehrliche Wirkung einer Querspange von der Zweiten Rheinbrücke zur B 36, die eine Entlastung für Knielingen und Teile der B 10 und der B 36 bewirken soll. Das Planfeststellungsverfahren für diese Querspange und den Anschluss an die Trasse der neuen Rheinquerung soll nach dem Vorschlag der beiden Länder getrennt von den laufenden Verfahren beantragt werden.

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe ob mit oder ohne Nordtangente wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   pelle
    (272 Beiträge)

    Und wieviel Verkehr wird dann von der Pfalz auf die B36? Ich denke der Anschluss an die B36 macht auch keinen großen Sinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1512 Beiträge)

    Waaaaas?
    Noch schneller?

    Das ist ja ein irrsinniges Tempo!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bobber
    (2119 Beiträge)

    Schneller
    2050 könnte sie fertig sein, wenn da die Karlsruher Grüne nicht wären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben