4  

Karlsruhe Vertrag verlängert: Britta Wirtz auch künftig Geschäftsführerin der KMK

Der Aufsichtsrat der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, Britta Wirtz frühzeitig vor Ablauf des jetzigen Dienstvertrags für weitere fünf Jahre zur Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH zu bestellen.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

"Ich freue mich, dass Britta Wirtz damit ihre erfolgreiche Arbeit bei der KMK fortführt", wird die Vorsitzende des Aufsichtsrats, Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz in einer Pressemitteilung der GmbH zitiert. "Mit der Vertragsverlängerung erkennt der Aufsichtsrat ihre bisherigen Erfolge im Messe- und Kongressgeschäft an. In den kommenden Jahren gilt es nun, diese positiven Entwicklungen fortzuführen und mit Blick auf die laufende Modernisierung der Stadthalle, den Messe- und Kongressstandort Karlsruhe weiter auszubauen und weitere Schwerpunkte, gerade im IT- und Wissenschaftsbereich, zu setzen."

Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin Britta Wirtz ist seit 2009 Geschäftsführerin der KMK und war zunächst Sprecherin der Geschäftsführung. Seit 2014 ist sie alleinige KMK-Geschäftsführerin. Zuletzt konnte die KMK nach eigenen Angaben den erzielten Jahresumsatz mit 30,6 Millionen Euro fast verdoppeln.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   beutelratte
    (54 Beiträge)

    Billiger Fake Journalismus
    Liebe Redakteure, könnt ihr keine Bilanzen lesen? Dann lasst es lieber, so einen Schrott zu schreiben.
    Der Umsatz hat sich nicht fast verdoppelt, er war rückläufig und ging zum Vorjahr um 2,2% zurück! Bei einem Umsatz von 30,568 Millionen EUR hat man es wie in den Vorjahren wieder geschafft, einen zweistelligen Millionenverlust zu bilanzieren (10,239 Millionen EUR). Das was man vorgesetzt bekommt mit Copy/Paste zu übernehmen ist schon eine stolze Leistung, Bravo!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2314 Beiträge)

    Jetzt darf Frau
    von und zu Ahnungslos weiterhin Umsatzsteigerungen melden und dabei in 5 weiteren Jahren eine hohen 2 stelligen Mio-Betrag als Verlust verbrennen. Die Neue Messe ist eine totale Totgeburt und wird das auch bleiben
    Schilda - viel vor, wenig dahinter
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (215 Beiträge)

    Keine Ahnung von nichts
    Die hat vom Messegeschäft genauso wenig Ahnung wie von Perlen (falls sie echt sind).
    Perlen trägt man nicht auf nackter Haut.

    Umsatz verdoppelt und was ist mit den MIESEN?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1040 Beiträge)

    Hurra!
    Das Ziel ist erreicht, jetzt müssen wir hoffentlich keine an den Haaren herbeigezogenen "Erfolgsmeldungen" mehr von der KMK lesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben