Karlsruhe Twitter für Unternehmen: 5 Tipps vom Profi

Twitter ist Nachrichtenquelle, Zeitvertreib und sozialer Marktplatz. Im Social Media Bereich wird der 140-Zeichen-Kurznachrichtendienst von vielen Unternehmen immer noch unterschätzt. Anlässlich eines Vortrags in Karlsruhe haben wir Twitter-Coach Erik Hägele 7 Fragen zum Zwitscher-Auftritt von Unternehmen gestellt.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

1. Herr Hägele, Sie sind @DerExperte auf Twitter. Seit wann sind Sie im sozialen Netzwerk unterwegs?

Seit Oktober 2009, aktiv jedoch erst seit September 2013.

2. Warum ausgerechnet Twitter und nicht Facebook oder Instagram?

Twitter ist so viel anders. Twitter ist eine offene Kommunikationsplattform. Facebook oder Instagram ersetzen Twitter nicht. Man kommt, wenn man denn möchte, sehr viel unkomplizierter mit anderen in Kontakt. Es ist das genialste Business- und Netzwerk-Tool, das ich kenne.

3. Was fasziniert Sie am Kurznachrichtendienst?

Ich mag Twitter. Hierzu könnte ich so viele Geschichten erzählen, die ich erlebt habe. Bisher ausschließlich positiv. Man bekommt Unterstützung und Rat von (zunächst) wildfremden Menschen und Unternehmen. Twitter kann man nicht in zwei bis drei Sätzen beschreiben. Ausführlicher mache ich das in meinen Halbtagesseminaren und Workshops, die teils Inhouse im Unternehmen selbst stattfinden oder in den offenen Seminaren, für die sich jeder anmelden kann. Die Webseite befindet sich gerade noch im Aufbau.

4. Bitte beenden Sie folgenden Satz: "Twitter ist für mich …"

... Nachrichtenkanal, Kommunikation, Netzwerk, Inspiration, über dem Tellerrand hinaus schauen, virtueller Marktplatz und Treffpunkt.

5. Was sind die 5 häufigsten Fehler von Unternehmen bei ihrem Twitter-Auftritt?

Mangelnde Wertschätzung und Einschätzung, was dieses Tool alles kann. Und damit dann auch die Fehler.
  1. Profilerstellung beziehungsweise Profilerscheinung
  2. Alle oder zu viele Crosspostings von Facebook und/oder Instagram
  3. Keine oder mangelnde Interaktion mit den Followern
  4. Mangelnde Stetigkeit/Konstanz bei den Tweets
  5. Der/die Falsche übernimmt den Kanal

6. Welchen Tipp von Ihnen sollte jeder Twitter-Anfänger beherzigen?

Sei mutig, sei offen, sprich mit den Leuten und gebe auch selbst Input.

 

Erik Hägele
Erik Hägele ist bundesweit als Dozent/Referent für Social Media-Seminare und Vorträge (Gruppen als auch Einzelcoachings) tätig. | Bild: ps

7. Was ist das "nächste große Ding" – welche Twitter-Trend kommt auf die Unternehmen zu?

Ich kann keines erkennen, das Tool ist genial genug, wenn man es richtig nutzt. Ich kann im Moment keine riesengroße Veränderung feststellen, allgemein wird es bunter. Das gilt nicht nur für Twitter, sondern auch für andere Plattformen: Mehr Videos, mehr Bilder. Auf Twitter wird die "Community" eventuell nicht weiter wachsen.

Jedoch wird die Aufmerksamkeit auf Twitter selbst und der Nutzen daraus meines Erachtens höher werden. Und die Nutzer, die dort wirklich aktiv sind und es nutzen, nutzen die anderen Kanäle nicht oder bei weitem nicht so häufig. Es ist eine spezielle, interessante Art von Menschen. Unternehmen können sich allgemein der Digitalisierung nicht mehr entziehen. Und bei Social Media gar nicht mitzumischen, halte ich für einen Fehler. Da stecken nicht nur Gefahren, sondern auch enorme Potentiale dahinter.

Weitere Informationen

Mehr Twitter-Tipps für Unternehmen gibt es am Mittwoch, 6. September, im K-Punkt am Ettlinger Tor, Barco Cafeteria Bar Cantina. Erik Hägele referiert dort im Rahmen eines Info-Connexxtion Meeting des Quartiers Karlsruhe. Weitere Informationen zum Business-Netzwerk und die Anmeldung zur Veranstaltung gibt es unter: www.connexxtion.com/06-09-17

Erik Hägele ist bundesweit als Dozent/Referent für Social Media-Seminare und Vorträge (Gruppen als auch Einzelcoachings) tätig. Er ist aber auch als Berater für Firmen tätig, die ihre Social Media-Aktivitäten ausbauen oder verbessern möchten. Er ist Mitorganisator der Barcamps Stuttgart und München (in 2017), des BleibGesundCamps in Esslingen und seit 2005 in der Social Media-Welt "zuhause". Homepage:  www.erikhaegele.de 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben