7  

Karlsruhe Top 100: Karlsruher Schloss gehört zu beliebtesten Sehenswürdigkeiten!

Die Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG) hat doppelten Grund zur Freude: Zum einen fällt ihre Tourismus-Bilanz des ersten Halbjahres positiv aus, zum anderen wurde das Karlsruher Schloss unter die Top 100 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Wie die KTG mitteilt, wurde das Karlsruher Schloss auf Platz 92 der 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands 2017 gewählt. Damit sei das Schloss der Fächerstadt erstmals in dieser Liste zusammen mit dem Bayrischen Wald, dem Europapark oder der Dresdner Altstadt vertreten. 

Über 32.000 Deutschland-Reisende aus über 60 Ländern hätten zwischen September letzten Jahres und Juni 2017 in einer internationalen Online-Umfrage ihre beliebtesten Reiseziele in Deutschland gewählt. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn sie zeigt, dass Karlsruhe und sein schönes Schloss bei internationalen Gästen nicht nur wahrgenommen werden, sondern darüber hinaus auch sehr beliebt sind", erklärt KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann.

Erfolg für Tourismusdestination Karlsruhe

Und auch die Bilanz für das erste Halbjahr 2017 fällt nach Aussage der KTG positiv aus. Die Gästeankünfte seien von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent auf 314.000 gestiegen, so die Erklärung in der Pressemitteilung. Die Übernachtungen wiederum verzeichneten laut KTG einen Zuwachs von 7,1 Prozent auf 546.000. "Damit kann Karlsruhe sogar noch den positiven Trend der baden-württembergischen Prozentzahlen, Ankünfte + 4,1 Prozent und Übernachtungen + 2,1 Prozent, übertreffen", heißt es weiter. 

Erfreulich seien auch die Entwicklungen der Gästezahlen aus dem Ausland: 65.700 Ankünfte, das entspreche einem Plus von sieben Prozent. Bei den Übernachtungen habe man die Zahl um 11,5 Prozent auf 129.100 Übernachtungen steigern können. 

"Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und alle Tourismuspartner in Karlsruhe können stolz sein auf dieses Spitzenergebnis", stellt Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz fest. "Diese beeindruckenden Tourismuszahlen bestätigen erneut, dass sich Karlsruhe als erfolgreiche Tourismusdestination etabliert. Gleichzeitig ist dieses tolle Ergebnis der Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, damit Karlsruhe auch künftig attraktiv für Touristen aus aller Welt bleibt."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Berty87
    (192 Beiträge)

    Dank denn.
    Mut Sicherheit nur dank denn Schlosslichtspiele zu verdanken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (330 Beiträge)

    Vielleicht
    willst du den Kommentar noch einmal verständlich verfassen‽
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ruejo
    (72 Beiträge)

    Heimattage 2017
    Der positiveTrend in 2017 ist doch sicher den Heimattagen zu verdanken. Mal schauen wie es nächstes Jahr aussieht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (215 Beiträge)

    Viele vor uns, wenige hinter uns!
    Dann sind ja 91 vor uns, aber nur 8 hinter uns.
    Respekt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3125 Beiträge)

    Das Gebäude
    wird leider verkannt. Dabei ist es, ohne übertreiben zu müssen, wohl eine der schönsten und größten Schlossanlagen in Deutschland, eingebunden in ein einzigartiges , geradezu geniales städtebauliches Gesamtkonzept.

    Die Wirkung des Schlossplatzensembles ist einfach monumental und gigantisch, ich komme mir oft vor wie in einem Traum oder einem Märchen, wenn ich im Sommer im gleisenden Sonnenschein vorm Karl-Friedrich-Denkmal stehe. Leider ist von der barocken Innenausstattung nichts erhalten geblieben.

    Die Schlosslichtspiele sind ein großer Segen für die Stadt, denn sie holen den Bau auch in das Bewusstsein des Durchschnitts-Karlsruhers zurück, der jahrelang achtlos an ihm vorbeigelaufen ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (613 Beiträge)

    Der Dresdner?
    Fehlt da was? Sowas wie eine Kirche vielleicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (586 Beiträge)

    Das Sauerland auf Platz 36
    Ich sachs nur mal so - der Einordnung des Ganzen wegen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben