2  

Karlsruhe Neuer Fahrplan für Karlsruhe: Jetzt sind Firmen und Privatleute gefragt!

Einmal jährlich passt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) die Fahrzeiten von Bus und Bahn an. Am 20. März haben Unternehmen und Privatleute wieder die Möglichkeit, bei der regionalen Fahrplankonferenz der IHK Karlsruhe Einfluss zu nehmen.

Im Haus der Wirtschaft werden bei der regionalen Fahrplankonferenz der IHK Karlsruhe mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) Änderungsanträge für das Fahrplanjahr 2018 entgegen genommen. Das kündigt die IHK in einer Pressemeldung an. 

"Dazu können insbesondere Unternehmen und Berufstätige wieder Wünsche über ein Antragsformular einreichen oder persönlich auf der Konferenz einbringen", erklärt die IHK. Die Vorschläge werden von der IHK Karlsruhe gesammelt, auf der Konferenz besprochen und von der NVBW auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.

Geeignete Anträge werden laut Pressemeldung in die kommende Fahrplangestaltung aufgenommen. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist über die IHK Karlsruhe möglich, dort sind auch die Antragsformulare erhältlich. 

Die jährlichen Antragskonferenzen dienen den vorbereitenden Fahrplanarbeiten. IHK und NVBW wollen auf diese Weise die Interessen der Wirtschaft und der Berufstätigen in die Fahrplanarbeit zu integrieren. Teilnehmer der Fahrplankonferenz sind unter anderem der Verkehrsverbund, Verkehrsunternehmen, die Landkreise, Kommunen und Fahrgastverbände.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!