2  

Karlsruhe Neuer Fahrplan für Karlsruhe: Jetzt sind Firmen und Privatleute gefragt!

Einmal jährlich passt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) die Fahrzeiten von Bus und Bahn an. Am 20. März haben Unternehmen und Privatleute wieder die Möglichkeit, bei der regionalen Fahrplankonferenz der IHK Karlsruhe Einfluss zu nehmen.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Im Haus der Wirtschaft werden bei der regionalen Fahrplankonferenz der IHK Karlsruhe mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) Änderungsanträge für das Fahrplanjahr 2018 entgegen genommen. Das kündigt die IHK in einer Pressemeldung an. 

"Dazu können insbesondere Unternehmen und Berufstätige wieder Wünsche über ein Antragsformular einreichen oder persönlich auf der Konferenz einbringen", erklärt die IHK. Die Vorschläge werden von der IHK Karlsruhe gesammelt, auf der Konferenz besprochen und von der NVBW auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.

Geeignete Anträge werden laut Pressemeldung in die kommende Fahrplangestaltung aufgenommen. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist über die IHK Karlsruhe möglich, dort sind auch die Antragsformulare erhältlich. 

Die jährlichen Antragskonferenzen dienen den vorbereitenden Fahrplanarbeiten. IHK und NVBW wollen auf diese Weise die Interessen der Wirtschaft und der Berufstätigen in die Fahrplanarbeit zu integrieren. Teilnehmer der Fahrplankonferenz sind unter anderem der Verkehrsverbund, Verkehrsunternehmen, die Landkreise, Kommunen und Fahrgastverbände.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3376 Beiträge)

    11.01.2017 19:45
    Anträge stellen
    Um dann doch nicht gehört zu werden? Ohne Lobby geht doch gar nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toleranz
    (140 Beiträge)

    11.01.2017 13:27
    .... sorry... will keine Anträge mehr!
    Immer hört man ... Anträge... Anträge... Anträge stellen. Ich erwarte als Bürger, dass Ihr Personal einstellt die von ihrer Arbeit leben können um die Infrastruktur und Fahrpläne - zu erdenken - , damit der Wunsch meiner Nachbarn in einem freien Land respektiert wird: Fahren zu jeder Zeit mit Fahrplan der meldet: Bin BEREIT!

    Ich lebe nicht länger in einem Land der Arbeitskreise, Gremien, Bürgerbefragungen und Anträge. Ich will Ergebnisse und forderre für Euch, damit Ihr in Ruhe der Arbeit nachgehen könnt. Schulden, Schulden,Schulden, damit neue Leute eingestellt werden die sich darum kümmern. In USA gibt es ein Auskommen für jeden Kofferträger am Airport und hier nichts, nichts, nichts... außer BWL und Geiz und BWL Illussion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben