1  

Mehr Passagiere im Jubiläumsjahr: FKB meldet zweistelliges Wachstum

Am 17. Mai feiert der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) seinen 20. Geburtstag. Wie der Flughafen in einer Pressemeldung mitteilt, gibt es aber schon vor dem großen Jubiläum Grund zur Freude.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Nach Aussage des FKB wachsen die Passagierzahlen seit Jahresbeginn kontinuierlich. Im April 2017 hätten 110.000 Fluggäste den FKB genutzt, was einem Anstieg von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspreche. Noch deutlicher falle der Vergleich für die ersten vier Monate des Jahres aus. Von Januar bis einschließlich April wurden nach Aussage laut Pressemitteilung 282.100 Passagiere am FKB gezählt und damit eine Steigerung um 18,6 Prozent zum Vorjahr erzielt. 

Von den neuen Angeboten im Winterflugplan verspricht man sich beim FKB weitere Steigerungen. Neben den neuen Ryanair-Flügen nach Edinburgh, Eilat Owda, Lissabon, Palma de Mallorca, Tel Aviv, Thessaloniki und Warschau-Modlin sollen zwei wöchentliche Flüge der TUIfly nach Hurghada das Angebot des FKB im Winter ergänzen.

"Erstmals wird Palma de Mallorca ganzjährig bedient und auch die Kanareninseln Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura werden ohne Unterbrechung durch TUIfly angeflogen", heißt es weiter. Die ägyptische Fluggesellschaft Fly Egypt fliege ab dem 7. Juli und auch im Winter 2017/2018 im Auftrag des deutschen Reiseveranstalters FTI mit einer modernen Boeing 737-800 einmal pro Woche nonstop nach Hurghada.   

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   teflon
    (2232 Beiträge)

    14.05.2017 09:35
    Und wie hoch
    ist der Zuschussbedarf von Schilda, um den Laden vor der Insovenz zu bewahren? Ist das gleiche Thema wie bei der Neuen Messe- Jubelschreie wegen ein Bisschen mehr Unsatz und hintenrum den Laden mit Millionen von Euros zwangsbeatmen, weil das Ganze hochgradig defizitär ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben