5  

Karlsruhe Karlsruhe Card: Jetzt auch Zoo, Turmberg und Schlossgartenbahn dabei

Seit Januar 2016 gibt es die "Karlsruhe Card". Die Idee: Karte kaufen und Vergünstigungen, Gratiseintritte und freie Fahrt in Bus und Bahn bekommen. Ein Jahr nach ihrer Markteinführung erweitert die Städtekarte ihr Leistungsangebot.

So beinhaltet die Karte ab 2017 auch den Besuch in den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe, eine Fahrt mit der Turmbergbahn und eine Fahrt mit der Schlossgartenbahn. Das teilt die Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG). 

Neue Karte mit mehr Flexibilität

Insgesamt beteiligen sich laut KTG nun über 25 Partner an der Städtekarte, die den Gästen in Karlsruhe beispielsweise den kostenfreien Eintritt in sieben Museen und weitere Vergünstigungen bietet. Erstmals haben die Besucher ab diesem Jahr die Wahl, ob sie die Karlsruhe Card mit oder ohne die Leistungen des Karlsruher Verkehrsverbundes erwerben möchten.

"Wir haben in diesem ersten Jahr der Karlsruhe Card viele Rückmeldungen von den Gästen zum Angebot erhalten. Beispielsweise können Karlsruhe-Besucher, die mit der Schwarzwald Gästekarte KONUS oder dem Baden-Württemberg-Ticket der Bahn angereist sind, ohnehin kostenlos Bus und Straßenbahn im Stadtgebiet nutzen. Diese wünschen sich dann eine Karlsruhe Card ohne ÖPNV-Nutzung, mit der sie beim Besuch der Kultur- und Freizeitattraktionen in Karlsruhe sparen können", so Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG.

Die Karlsruhe Card gibt es, so die KTG weiter, als 24-, 48- oder 72-Stunden Karte, jeweils mit ÖPNV-Nutzung  ab 18,50 Euro oder ohne ÖPNV-Nutzung ab 12,50 Euro. Kinder von sechs bis 14 Jahren sparen mit der ermäßigten Karlsruhe Card. Erhältlich ist die Karlsruhe Card in der Tourist-Information Karlsruhe,im Online-Shop der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH sowie in vielen Hotels und Verkaufsstellen in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!