Karlsruhe Investitionen und neue Arbeitsplätze: L-Bank fördert regionale Unternehmen

Die Landeskreditbank Baden-Württemberg veröffentlicht ihre Förderzahlen für das erste Halbjahr 2017. Neben 351 Unternehmen in der Region der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe wurden auch 556 Betriebe des Bezirks der Handwerkskammer Karlsruhe gefördert.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Die Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) hat in einer Presseinformation ihre Förderzahlen für das erste Halbjahr 2017 bekannt gegeben. Die Staatsbank des Landes Baden-Württemberg unterstützte in den vergangenen sechs Monaten 351 Unternehmen in der Region der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe sowie 556 Betriebe in der Region der Handwerkskammer (HWK) Karlsruhe.

Für die IHK Region beträgt das ausgezahlte Darlehensvolumen 111,9 Millionen Euro. Diese Summe liegt um 3,4 Prozent höher als jene im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Mit Hilfe dieses Betrags konnten Investitionen in Höhe von 155,4 Millionen Euro angeregt werden, was die Schaffung von 395 neuen Arbeitsplätzen zur Folge hatte. Unter den geförderten Unternehmen waren 144 Existenzgründer, welche insgesamt einen Darlehen von 24,6 Millionen Euro erhielten. 

In der HWK Region förderte die L-Bank darüber hinaus 556 Betriebe aller Branchen mit einem ausgezahlten Darlehensvolumen von rund 197,8 Millionen Euro, was eine Erhöhung von 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Hieraus resultierten Investitionen in Gesamthöhe von 281 Millionen Euro sowie 676 neue Arbeitsplätze. Unter den 556 ausgewählten Unternehmen waren auch 217 Existenzgründer, welche einen Darlehen in Höhe von 36,9 Millionen Euro erhielten. Die übrigen Fördermittel in Höhe von 160,9 Millionen Euro wurde an 339 etablierte mittelständische Unternehmen verteilt.

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben