Karlsruhe Eine Aufzugsfahrt für eine Idee: "Elevator Pitch" in der Technologiefabrik

60 Sekunden sind nicht viel Zeit, wenn es darum geht, eine Jury von einem ein Produkt, einer Dienstleistung oder einer Idee zu überzeugen. Eben dies war jedoch das Ziel der 20 Teilnehmer, die sich bei dem Wettbewerb "Elevator Pitch - Überzeugen Sie in 60 Sekunden!" am Montag in der IHK-Technologiefabrik eben dieser Herausforderung stellten.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Die Grundidee: Eine überzeugende Kurzpräsentation (Pitch), die nur so lange dauern darf, wie eine Fahrt mit dem Fahrstuhl (Elevator) in Anspruch nimmt. Die drei besten Teilnehmer, die ihre Lösungen, Ideen und Konzepte gezielt und professionell auf den Punkt brachten, wurden von der Jury ausgezeichnet und erhielten Preisgelder. Die Jury bestand dabei aus dem Beirat der Technologiefabrik, der sich aus Unternehmerinnen und Unternehmern verschiedener Branchen zusammensetzt.

Das Gewinnerprojekt: Energie unter Wasser

Ariane Durian, Vizepräsidentin der IHK Karlsruhe sowie Beiratsmitglied der Technologiefabrik, und Hans Hubschneider, Beiratsvorsitzender der Technologiefabrik, übergaben die Siegerurkunden an die drei Gewinner.

Der erste Platz ging laut Pressemitteilung der Technologiefabrik an Herrn Lars Buche, der sich mit seinem 60 Sekunden-Pitch gegenüber allen anderen 19 Kandidaten durchsetzen konnte. Hintergrund seiner Idee: die Tiefsee wird für die Meeresforschung und die Industrie immer bedeutender. Allerdings stellt die Energieversorgung für elektrische Geräte am Meeresgrund oft ein Problem dar. Seine Lösung: sich selbst regulierende, dezentrale Langzeitlösungen, die sogar in einer strömungsarmen Tiefsee funktionieren, sicherte ihm den ersten Platz und ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Lärmprognose und klassische Musik online

Der zweiten Platz und ein Preisgeld von 750 Euro ging an Iris Pantle. Sie zählt zu den innovativen Köpfen des Exist-Gründerstipendien-Projekts Sifloa.com, das sich der effizienten Lärmprognose und Lärmminderung verschrieben hat. Pantle und ihr Team liefern hierfür sowohl die Software als auch den Zugang zur benötigten leistungsfähigen Simulationsinfrastruktur. Mittelständische Maschinenbauer können dadurch beispielsweise Lärm oder Geräusche, die bei Ihren Produkten entstehenden, ohne teure Hochleistungsrechnerinfrastruktur prognostizieren.

Den dritten Platz und 500 Euro sicherte sich Christine Gehringer. Sie überzeugte die Jury mit einem regionalen Online-Magazin für klassische Musik, das zukünftig zum Portal mit Hör- und Videobeiträgen ausgebaut werden soll, um die Klassik-Szene möglichst lebendig abzubilden. Beiträge sollen künftig zum preisgünstigen Download angeboten werden, das kostenpflichtige Angebot soll dabei die Arbeit der Autoren stärken und damit langfristig den Qualitätsjournalismus sichern.

Aktion ist Teil des "Karlsruher Gründersommer"

Der Event "Elevator Pitch" ist Teil des "Karlsruher Gründersommers", einer Eventwoche für Unternehmerinnen und Unternehmer, gestaltet von der Gründerallianz Karlsruhe. In der Woche vom 17. bis zum 22. Juni bieten die 13 Partner der Gründerallianz verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Gründung und Unternehmertum an. Mehr Infos auch unter: www.gruendersommer.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben