34  

Rheinstetten/Karlsruhe Cloudzone: Frank Roth - Datenwolken-Macher aus Karlsruhe

Über Karlsruhe schwebt seit Donnerstag eine riesige Datenwolke. Denn die zweite Fachmesse Cloudzone findet bis Freitag, 11. Mai, in der Messe Karlsruhe Stadt. Rund 60 Aussteller stellen ihre Ideen vor. Zum Beispiel wie kleine und mittelständische Unternehmen und deren Mitarbeiter von überall auf der Welt sicher und leicht auf ihre Daten zugreifen können. Auch viele Karlsruher Unternehmen präsentieren sich auf der Messe. So auch Frank Roth mit der Firma AppSphere.

"Cloud Computing kann man sich wie das Leasen eines Auto vorstellen", sagte Frank Roth auf der Cloudzone im Gespräch mit ka-news. "Wir bieten Full Service Leasing." Eben all das, was der Kunde sich wünsche, so der Geschäftsführer der AppSphere AG aus Ettlingen.

Clouds: Unternehmen dürfen nicht vor Veränderungen zurückschrecken

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start Ups biete eine Cloud optimale Voraussetzungen. Denn um schnell durchstarten zu können, müssten die Unternehmen keine großen Investitionen für interne Server auf sich nehmen, so Roth weiter. "Man kann die Kapazitäten einfach bei einem Provider mieten und hat bei einer Cloud sogar die Möglichkeit, fast monatlich zu kündigen oder kurzfristig aufzustocken."

Zudem gebe es sehr flexible Preismodelle mit viel Spielraum für die Unternehmen. "Bisher sind die Clouds in den Unternehmen leider nicht so angekommen", bedauert Roth. Das liege unter anderem daran, dass in vielen Unternehmen eine interne IT bereits existiere und die Unternehmer deshalb vor einer Veränderung zurückschrecken - zumal wenn alles laufe. Als anfängliches "greenfield", eine leere grüne Wiese, bezeichnete Roth die AppSphere AG, die 2010 gegründet wurde. Natürlich gingen die fünf Gründer mit gutem Beispiel voran und setzten bei ihrer IT auf eine Cloud, so Roth.

"Wir haben bei Null begonnen und verschiedene Anbieter getestet, bis wir uns für das Angebot von Microsoft entschieden haben." Und das vermitteln Frank Roth und die 30 Mitarbeiter nun an ihre Kunden. Zusätzlich zu den Microsoftangeboten biete die AG auch SAP-Lösungen an, die dezentral auf sicheren, deutschen Servern liege. Vom Mailprogramm bis hin zu diesen SAP-Anwendungen sei alles über Clouds machbar, so Roth.

Rösler: "Forschungsdenken statt Zukunftsangst"

Dabei stehe das Thema Sicherheit immer im Vordergrund, wie auch Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe und Kongress GmbH (KMK) bei der Eröffnung der zweiten Cloudzone in der Messe Karlsruhe betonte. Karlsruhe sei eine wunderbare Umgebung, um zu diesem Thema und zum Cloud Computing allgemein zu "netzwerken." Sie betonte zusätzlich die Vorteile für kleine und mittlere Unternehmen und appelierte, die Potentiale der Clouds für sich zu nutzen.

Auch Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), der Schirmherr der Messe, betonte per Videobotschaft die Wichtigkeit dieser großen Chance für Wachstum und Beschäftigung: "Forschungsdenken statt Zukunftsangst" forderte der Bundesminister. Die Wichtigkeit und den Stellenwert im internationalen Vergleich betonte Bernd Becker, Vorstandsmitglied von EuroCloud Deutschland, die einen von zwei Kongressen während der Messe zum Thema Cloud Computing ausrichtet.

Server in Deutschland bieten Sicherheitsstandard nach Datenschutzgesetz

Diese Zukunftsangst versucht Frank Roth und AppSphere den Unternehmern zu nehmen. Vor allem im Bereich des mobilen Bedarfs durch Handys und Pads sieht Roth eine große Chance für das Cloud Computing. Denn auf seine Cloud, und damit auf die Daten, kann man von überall auf der Welt mittels eines Internetzugangs zugreifen, bekräftigte er.

Um die Bedenken zum Thema Sicherheit zu entkräften, verweist Roth auf die von ihm gegründete Initiative "Cloud Services Made In Germany", unter deren Dach sich deutsche Provider sammeln, die sich dem nationalen Datenschutz verschreiben. Somit seien die Daten in Clouds genauso sicher, wie auf eigenen Servern, sagte Roth weiter. "Alles, was ein Unternehmen dann noch braucht, ist eine starke und leistungsfähige Internetleitung. Um den Rest kümmert sich die Cloud und der Provider", so der Datenwolken-Macher.

Die KMK ist am Donnerstag zudem für ihr Messekonzept Games@Learntec als Preisträger im bundesweit ausgetragenen Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet worden. Die Learntec ist eine Messe für professionelle Bildung, Lernen und IT.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!