Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
Wirtschaft auf ka-news.de wird präsentiert von Rausch Netzwerktechnik
  • Drucken
  • Speichern
24.05.2012 05:31
 
Schrift: 

Zukunftsweisendes Abkommen: Karlsruhe wird Zentrum der Games-Wirtschaft [0]

Erste Bürgermeisterin Margret Mergen und Professorin Daine Alcorn, Prorektorin der Royal Melbourne Institute of Technology University (RMIT), unterzeichnen das Kooperationsabkommen.
Bild:Stadt Karlsruhe

Karlsruhe (ps/feb) - Das zukunftsträchtige Segment der Kreativwirtschaft spielt in der Fächerstadt eine immer wichtigere Rolle. Um diesen Sektor weiter zu fördern, trafen sich deren Akteure am Montag, 21. Mai, auf dem Schlachthof-Areal. Dort unterschrieben Erste Bürgermeisterin Margret Mergen, Daine Alcorn, Prorektorin der Royal Melbourne Institute of Technology University (RMIT), Steffen Walz, Direktor des GEElab & GEElab Europe, Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe, sowie Uwe Hochmuth, Prorektor der Hochschule für Gestaltung (HfG), ein Kooperationsabkommen.
Anzeige

Ziel der Forschungsvereinbarung ist nach Informationen der Stadt Karlsruhe der Aufbau und der Betrieb des Games and Experimental Entertainment Laboratory Europe (GEElab) der RMIT-University. Die Kooperation diene nicht nur der Internationalisierung der Karlsruher Unternehmen der Spiele-Industrie, sondern auch als Grundlage für Kooperationen der Karlsruher Hochschulen mit der Elite-Universität in Australien.

Mergen: "Schritt in zukunftsträchtigen Sektor gehen"

Die Fächerstadt habe sich längst zum Zentrum der Games-Wirtschaft in Baden-Württemberg entwickelt, so die Stadt weiter. Deutschlands größte Spiele-Schmiede "Gameforge" hat hier ihren Sitz mit 450 Mitarbeitern. Ferner haben sich weitere aussichtsreiche Unternehmen am Standort entwickelt. Mit "kr3m.media" und "Flaregames" befinden sich beispielsweise zwei weitere Agenturen deutlich auf Wachstumskurs. Eine der jüngsten Neuansiedlungen ist nun das "GEElab Europe". Karlsruhe hatte sich dabei gegenüber etlichen Städten im In- und Ausland durchgesetzt.

Entsprechend erfreut zeigte sich Margret Mergen: "Karlsruhe möchte den nächsten Schritt in diesem zukunftsträchtigen Sektor gehen", sagte sie bei der Unterzeichnung des Vertrages. "Wir möchten lernen, wie wir in wachsenden Städten in der Zukunft gemeinsam leben werden", betonte Prorektorin Daine Alcorn. Steffen Walz schlug in die gleich Kerbe: "Uns geht es darum, herauszufinden, was wir von anderen Feldern der Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft aus dem Games-Bereich lernen können, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen."

Die Vereinbarung gilt zunächst für vier Jahre. Das erste Projekt stehe bereits für September auf der Agenda. Ein Symposium mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft will Konzepte entwickeln, wie durch das Know-how aus der Gameswelt Produkte kundenfreundlicher gestaltet werden.

Mehr zu: Kreativwirtschaft Games Schlachthof Wirtschaft

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

In S-Bahn: 16-jährige Taschendiebin auf frischer Tat ertappt [48]




Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 
Tipps der Woche
Anzeige