10  

Karlsruhe Zwei Vereine - ein Jubiläum: Mit geballter Kraft für 900 Jahre Baden

Neben der großen Ausstellung "Baden! 900 Jahre", die im Landesmuseum im Karlsruher Schloss am 16. Juni beginnt, soll der große Geburtstag noch mit allerlei weiteren Veranstaltungen gefeiert werden. Dazu haben sich zwei große badische Vereine zusammengetan: Die Landesvereinigung "Baden in Europa" mit Sitz in Karlsruhe und der Landesverein "Badische Heimat" aus Freiburg.

Tatsächlich geschieht es zum ersten Mal, dass die beiden badischen Heimatvereine kooperieren. Warum, das können die beiden Vorsitzenden Robert Mürb (Landesvereinigung "Baden in Europa") und Sven von Ungern-Sternberg (Landesverein "Badische Heimat") auch nicht so wirklich nachvollziehen, sollte man doch meinen, dass der gemeinsame "Kampf" gegen den Erzfeind in Stuttgart zusammenschweißen sollte.

Nun, zum 900-jährigen Jubiläum der gemeinsamen Heimat, gibt es also die Premiere: Beide Vereinen haben zusammen ein beachtliches Festprogramm auf die Beine gestellt, das zusätzlich zur Landesausstellung "Baden! 900 Jahre" im Karlsruher Schloss, auf badische Geschichte, Politik und Errungenschaften aufmerksam machen soll. "Wer mit Baden nur die Revolution von 1848 in Verbindung bringt, liegt falsch: Schon lange vorher, seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1112 in Verbindung mit dem Markgrafen Hermann von Baden, hat das Land Geschichte geschrieben und maßgeblich Politik beeinflusst", weiß Robert Mürb zu berichten.

Über 250 Veranstaltungen feiern 900 Jahre Baden

Führungen, Studienfahrten, Vorträge und Konzerte, die Bandbreite des Programms, das die badischen Kommunen, Landkreise und Vereine bieten ist groß und vielfältig: Ob es nun Kabarett mit dem Freiburger Ensemble "D'Gälfiaßler" ist, die Ausstellung "Das Haus Baden am Bodensee" in Salem oder "Zeugnisse des Badischen Militärs" in Rastatt: Es ist für jedes Interessengebiet und für alle Altersklassen das ganze Jahr über etwas geboten. Auch Mannheim, Bruchsal und Pforzheim beteiligen sich mit zahlreichen Veranstaltungen an dem Jubiläumsprogramm. Unterstützung aus Stuttgart gibt es für die hiesigen Vereine und Kommunen eher wenig: Man wolle sich auf das Jubiläum "60 Jahre Baden-Württemberg" konzentrieren und in die Zukunft blicken, sei die Stuttgarter Antwort auf derartige Anfragen gewesen.

Auch in und im Karlsruhe beteiligt man sich tatkräftig an dem bunten Eventmix: Zahlreiche Führungen finden in der Großherzoglichen Grabkapelle am Klosterweg 11 statt, aber auch das Stadtarchiv Karlsruhe, das Landesmuseum oder das Generallandesarchiv haben ein interessantes Programm auf die Beine gestellt, über das ein Flyer aber auch ein eigens ins Leben gerufener Veranstaltungskalender im Internet informieren.

Die Zeitschrift "Badische Heimat", die heuer im 91. Jahr erscheint und vom Verein "Badische Heimat" verlegt wird, kommt pünktlich zur Eröffnung der großen Landesausstellung im Karlsruher Schloss mit einer Jubiläumsausgabe auf den Markt und auch Jubiläumsweine und ein Jubiläumsbier soll es rund um "900 Jahre Baden" geben.

Vortragsbörse und Schülerwettbewerb

Für Vereine und Kommunen, die kein eigenes Jubiläumsprogramm auf die Beine stellen können oder wollen, gibt es ab sofort eine "Vortragsbörse", eine Art Autorenpool, in dem Referenten und Themen gebucht werden können. "Wir haben schon erste Anfragen und sind sehr zuversichtlich, bis April ein Angebot von rund 40 Autoren und etwa 100 Themen anbieten zu können", so Robert Mürb. Man plane sogar, die Vortragsbörse bei Erfolg auch nach dem Jubiläumsjahr weiter beizubehalten. "Schließlich geht es uns auch langfristig darum, die badische Geschichte in den Köpfen der Menschen zu erhalten und zu zeigen, wie wichtig Baden als Landesteil ist", führt Mürb weiter aus.

Ein ganz besonderer Schülerwettbewerb ergänzt das Jubiläumsprogramm: "Wir wollten mal bewusst nicht an die Schulen gehen, sondern alle Träger von Ferienangeboten ansprechen", erklärt Harald Denecken, stellvertretender Vorsitzender der "Landesvereinigung Baden in Europa".

In den Ferien- oder Freizeitprojekten sollen sich die Kinder und Jugendlichen mit dem Landesjubiläum beschäftigen und sich mit ihren Ideen und Ergebnissen an dem Wettbewerb beteiligen. Der Landkreis Rastatt, so Denecken, habe seine Unterstützung schon zugesagt und auch mit dem Karlsruher Stadtjugendausschuss sei man in guten Gesprächen.

Gelb-rotes Flaggenmeer zum Jubiläum

Zu guter Letzt habe man Wirtschaft, Hotellerie und Gastronomie aber auch Kleingartenvereine und Kommunen angeschrieben, um für eine angemessene Beflaggung zum Jubiläum zu sorgen, berichtet Mürb. Die passenden Jubiläumsflaggen gibt es bei beiden Vereinen in verschiedenen Größen. Man wolle, im wahrsten Sinne des Wortes "Flagge zeigen" für den geschichtsträchtigen Landesteil, der im Blick der Deutschen gerne mal vergessen wird. "Jenseits der Mainlinie sind werden wir alle als 'Schwaben' bezeichnet und da wollen wir gerade zum Jubiläum für Aufklärung sorgen und zeigen, dass wir hier nicht nur die kulinarische Provinz von Württemberg, sondern viel mehr sind als nur Essen und Wein: Nämlich Geschichte, Technik, Mentalität und Lebensart", so Ungern-Sternberg abschließend.

Mehr zum Thema

Sonderausstellung: "Baden! 900 Jahre"

Programm: 900 Jahre Baden

Landesvereinigung "Baden in Europa"

Landesverein "Badische Heimat"

Baden soll in Gelb-Rot 900-jähriges Bestehen feiern

900 Jahre Haus Baden: Hochadel und Spitzenweine

 

Mehr zum Thema
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!