Lokalsport

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
27°/ 11°
  • Drucken
  • Speichern
17.04.2012 09:58
 
Schrift: 

TTC Forchheim steigt in Verbandsklasse auf [0]

Sie schafften den Aufstieg in die Verbandsklasse Süd: Die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des TTC Forchheim: Von links: Kenan Hrnic, Christoph Gau, Jürgen Stober, Jiri Zimmermann, Julian Hertel und - der auf dem Bild fehlende - Martin Joos
Bild:privat

Rheinstetten/Forchheim (ps) - Es ist geschafft: Die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des TTC Forchheim ist in der Verbandsklasse! Am Sonntag, 15. April, gelang dem TTC-Spitzenteam in der Relegation in Sinsheim der erhoffte Aufstieg - und zwar in einem Kampf, der an Dramatik nicht zu überbieten war.
Anzeige

Die Herren I bezwangen als Tabellenzweiter der Bezirksliga Süd zunächst den TV Kirrlach souverän mit 9:1 - und damit den Tabellenzweiten der Bezirksliga Mitte. Danach ging es um alles: Die TTC-Mannschaft aus Rheinstetten-Forchheim musste gegen den TV Sinsheim antreten, den Tabellenachten der Verbandsklasse Süd. Und zwar auf fremden Boden in Sinsheim. Denn in der Relegation wird traditionell am Ort des Vereins aus der oberen Klasse gespielt.

In der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule in Sinsheim erkämpften die Forchheimer Jungs dann in einem spektakulären Finale ein 8:8 Unentschieden gegen den TV Sinsheim. Forchheim hatte jedoch mit 33:30 Sätzen und 583:581 Bällen einen denkbar knappen, hauchdünnen Vorsprung und wurde damit zum Sieger der Relegation erklärt.

Die 1. Mannschaft des Tischtennisclubs 1950 Forchheim spielte mit Jiri Zimmermann, Kenan Hrnic, Jürgen Stober, Julian Hertel, Martin Joos und Christoph Gau. Die Forchheimer Spieler hatten in den entscheidenden Ballwechseln bei Konterbällen und Topspins bessere Nerven als die eigentlich höherklassigen Sinsheimer.

Die Herren I des TTC Forchheim vollbrachten damit das Kunststück, zweimal in Folge aufzusteigen: zunächst in der Saison 2010/2011 von der Bezirksklasse in die Bezirksliga Süd und nun in der Runde 2011/2012 von der Bezirksliga Süd in die Verbandsklasse Süd.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Tischtennis

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Tag der offenen Moschee: Karlsruher Muslime öffnen Gemeinde-Pforten [19]


Tag der Offenen Moschee


Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?: 
RSV Concordia Forchheim
Beim Kriterium um den "Großen Preis der Bellheimer Brauerei" in Rülzheim konnte Steffen Rößler vom RSV Concordia Forchheim seine aufsteigende Form beweisen und sicherte sich durch einen Sieg den Aufstieg in die zweithöchste Amateurklasse Deutschlands. [Mehr..]
Der MSC Taifun Mörsch kommt weiter in Fahrt. Am Freitagabend gewann der Motoball-Rekordmeister vor rund 200 Zuschauern im heimischen Erwin-Schöffel-Stadion mit 16:1 gegen den MSC Malsch. [Mehr..]
Motoball - Final Deutsche Meisterschaft 2014
"Ich hatte von Beginn an den Glauben, dass wir es wieder schaffen Meister zu werden." Der Optimismus von Sabine Klütz, Vorsitzende des MSC Ubstadt-Weiher, war schon vor dem Endspiel gegen den MSC Taifun Mörsch groß. Am Ende behielt Klütz Recht und der MSC Ubstadt-Weiher holte sich zum dritten Mal in Folge den deutschen Motoball-Meistertitel. 3:2 stand es nach vier spannenden Vierteln im Erwin-Schöffel-Stadion in Rheinstetten. Marco Weis wurde aus Sicht der Spargelstädter zum Helden. Er drehte acht Minuten vor Ende des Spiels die Partie mit zwei Toren. [Mehr..]