Karlsruhe Badener Greifs besiegen die "Drachen"

Die Badener Greifs gingen nach einem 30:3 gegen die Gießen Golden Dragons auch im zweiten Saisonspiel der American Football-Regionalliga als Sieger vom Platz. Bei strahlendem Sonnenschein sahen etwa 200 Zuschauer eine überzeugende Leistung der Hausherren.

Im ersten Viertel bereits konnten die Greifs durch zwei Touchdown Pässe von Quarterback Felix Bleimund auf Wide Receiver Sebastian Fünfgeld schnell mit 14:0 in Führung gehen. Im zweiten Viertel war es dann Bleimund selbst, der mit einem Lauf die Führung auf 20:0 ausbauen konnte. Die Gießener konnten nur mit einem Field Goal antworten und auf 20:3 verkürzen.

Kurz vor der Pause bot sich dann den Greifs die Möglichkeit, durch ein Field Goal auf 23:3 zu erhöhen. Doch Paul Siefferts Versuch misslang und die Golden Dragons kamen noch einmal in Ballbesitz. Allerdings konnte Defensive Back Peter Payer den Ball des Gießener Quarterbacks abfangen und einige Meter zurück tragen. So bekam Sieffert eine erneute Chance auf ein Field Goal. Diese ließ er sich dann nicht nehmen und die beiden Mannschaften gingen mit  23:3 in die Pause.

Nach der Pause kam die Defense der Gießener dann besser ins Spiel. Die Greifs konnten nur noch einmal im dritten Viertel punkten. Running Back Rossco Herzog erhöhte mit einem sehenswerten Lauf zum Endstand von 30:3. "Wir sind heute richtig gut ins Spiel gekommen", so Stefan Cyris, Head Coach der Badener Greifs. "Vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung der Defense hat mich überzeugt."

Die Punkte für die Greifs erzielten: Sebastian Fünfgeld (12), Felix Bleimund, Rossco Herzog und Paul Sieffert (je 6).
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!