1  

Rheinstetten/Karlsruhe Motoball: MSC Taifun feiert Schützenfest gegen Malsch

Der MSC Taifun Mörsch kommt weiter in Fahrt. Am Freitagabend gewann der Motoball-Rekordmeister vor rund 200 Zuschauern im heimischen Erwin-Schöffel-Stadion mit 16:1 gegen den MSC Malsch.

Felix Göder brachte die Gäste nach einer Minute in Führung. Durch das Tor aufgeweckt, spielten sich die Hausherren im weiteren Geschehen in einen Spielrausch. Manuel Fitterer (8., 13., 18.) sowie Dominik Mückenhausen drehten die Partie schnell. Mückenhausen erfhöhte in der 25. Minute dann auf 5:1. Bastian Gütlich in der 33. Minute und Alexander Heidhoff in der 40. Minute bauten den Vorsprung auf 7:1 zur Halbzeit aus.

Manuel Fitterer mit einem Doppelschlag in der 40. und 42. Minute sorgte für das 9:1. Bis zur Viertelpausen waren dann noch Bastian Gütlich (49.), Manuel Fitterer (52.) und Dominik Hassis sorgten für die 12:1-Führung. Im letzten Viertel stillte der Taifun weiter seinen Torhunger. Robin Faisz (65.), Dominik Hassis (69.) sowie zwei Mal Manuel Fitter (74., 77.) machten dann alles klar zum verdienten 16:1-Erfolg.

Alle zwei Minuten ein Tor für Ubstadt-Weiher

Alle zwei Minuten schlug es am Samstagabend im Tor der Mörscher ein. Der 1. MSC erlebte in Ubstadt-Weiher ein kaum zu glaubendes Debakel: Mit 36:0 besiegte der MSC Ubstadt-Weiher den hoffnungslos unterlegenen Gegner. Vor 150 Zuschauern führten die Gastgeber nach dem ersten Viertel schon mit 8:0. Vier Mal Kevin Gerber, drei Mal Andre Retich und einmal Kevin Fröhlich waren die Torschützen.

Das muntere Schützenfest ging auch im zweiten Abschnitt weiter. Sieben Mal Kevin Gerber und vier Mal Andre Retich schraubten das Ergebnis auf 19:0 in die Höhe. Nach dem dritten Viertel stand es 26:0. Kevin Fröhlich (3), Marco Weiss (3) und Marvin Lowinger waren erfolgreich. Zehn weitere Tore fielen im letzten Viertel durch Kevin Gerber (3), Andre Retich (5) und Marvin Lowinger (2). Durch das 36:0 schossen sich die Spargelstädter an die Tabellenspitze.



Denn der MSC Puma Kuppenheim gewann zwar sein Gastspiel in Budel, tat sich aber gegen den MBV lange sehr schwer und konnte den Sieg erst im letzten Viertel unter Dach und Fach bringen. Die Gastgeber führten nach dem ersten Viertel durch Loek Loymans und zwei Mal Mjel Loymans mit 3:0. Auch im zweiten Abschnitt behielten die Holländer die Oberhand. Holger Schmitt verkürzte zwar auf 3:1, doch Mjel Loymans erhöhte auf 4:1.

Martin Kaczynska konnte vor der Halbzeitpause noch einmal verkürzen. Viele Tore fielen im dritten Abschnitt. Ali Topkaya verkürzte auf 4:3. Mjel Loymans erhöhte mit zwei Treffern auf 6:3. Holger Schmitt brachte die Gäste wieder auf 6:5 heran, ehe Mjel Loymans erneut erfolgreich war. Kurz vor Viertelpause konnte Holger Schmitt erneut verkürzen. Im vierten Abschnitt ging dem MBV Budel dann aber die Puste aus und der MSC Puma drehte doch noch das Spiel: Martin Kaczynska, Benjamin Walz und Holger Schmitt sorgten für den 9:7-Auswärtssieg für Kuppenheim.

MSC Comet gewinnt ohne Glanz

Zwar konnte der MSC Comet Durmersheim am Sonntagnachmittag einen klaren Sieg feiern, trotzdem enttäuschte der Altmeister gegen den 1. MSC Mörsch spielerisch. Die Gäste zeigten sich nach dem 0:36-Debakel vom Vortag gut erholt und gingen in der ersten Minute durch Adrian Rihm in Führung. Es dauerte zwölf Minuten, dann konnte Daniel Kranefeld ausgleichen. Stefan Theuermann brachte den MSC Comet in der 19. Minute in Führung. Im zweiten Abschnitt erhöhte Norman Brunner auf 4:1 in der 21. und 36. Minute.

Durmersheim konnte erst im dritten Abschnitt besser aufspielen. In der 44. Minute erhöhte Daniel Kranefeld auf 5:1. In der 50., 55. und 56. Minute baute Norman Brunner die Führung auf 8:1 aus. Im letzten Viertel machten die Hausherren alles klar. Der letzte Widerstand der Mörscher war gebrochen und Jonas Burger (62.,  67.) erhöhte auf 11:1. Stefan Theuermann (72., 73., 78.), Daniel Kranefeld (75.) und Norman Brunner (77.) stellten den 16:1-Endstand her.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!