22  

Karlsruhe KSC-Frauen verspielten Titel wegen Nichtantreten

Die Frauenmannschaft des Karlsruher SC hat die Meisterschaft in der Oberliga und damit den Regionalligaaufstieg wegen einem Nichtantreten am 29. April zu Hause gegen TB Neckarhausen verspielt.

Die Gäste haben am 27. April die spielleitende Behörde informiert, dass sie beim KSC nicht antreten können. Eine offizielle Absetzung erfolgt allerdings nicht über die wfv-Geschäftsstelle, sodass auch der eingeteilte Schiedsrichter aus Bretten erschien. Der KSC wurde von TB Neckarhausen aus dem Schwäbischen vom Nichtantreten informiert, mit dem Hinweis, auch den Vorsitzenden der Schiedsrichterkommission, Jürgen Groh, zu verständigen.

Ob dies geschah oder nicht, wurde vom Sportgericht nicht überprüft. Beim Eintreffen des Unparteiischen fehlten beide Teams und dies wurde von ihm auch gemeldet. Jetzt kam am vergangenen Freitag die Hiobsbotschaft in Form des Urteils: Beide Mannschaften bekommen die Begegnung mit 0:3 als verloren gewertet und TB Neckarhausen muss zudem die Schiedsrichterspesen und eine Geldstrafe von 200 Euro bezahlen. Dem KSC wird fahrlässiges Verhalten vorgeworfen, weil das Oberligateam ohne Absage durch die spielleitende Stelle nicht bei Spielbeginn anwesend war.

Der KSC hat nunmehr noch die Möglichkeit, bis 28. Mai gegen das erstinstanzliche Urteil Berufung einzulegen. Derzeit ist jedenfalls 1899 Hoffenheim Meister und Regionalligaaufsteiger. Die Oberligaspielkommission hat am vergangenen Sonntag auch schon die Meisterehrung beim VfB St. Leon vorgenommen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    Letzte Saison kostete
    so ein Urteil einen kleinen Verein in der Karlsruher Kreisklasse B den Aufstieg. Spiel wegen Schlägerei abgebrochen, welche Seite schuld war ungeklärt. Das Spiel wurde nicht wiederholt. So fehlten am Ende die Punkte genau aus dem Spiel , man stieg nicht direkt auf ujnd verlor die releegation. Ganz bitter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3516 Beiträge)

    Das hört sich doch sehr merkwürdig an
    Sollte der KSC die Schiedsrichterkommission kontaktiert haben, dann müsste diese doch eigentlich Auskunft über die Sachlage (Absage vom Verband oder keine Absage) gegeben haben. Weshalb wird das vom Sportgericht nicht überprüft?

    Das hört sich ja schon fast so wie in der Formel 1 an, wo ständig die Regeln geändert werden und je nach Regelauslegung hin- und wieder mal Teilnehmer disqualifiziert und Entscheidungen am grünen Tisch getroffen werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    Sportgerichtsurteile
    sind meist noch schlimmer als die von normaler Gerichten. Ich habe da als Vertreter eines normales Kreisklassenvereins auch so meine Erfahurngen gemacht. Da geht Dir oft der Hut hoch und du fragst dich weshalb du ehrenamtlich Deine Zeit opferst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1652 Beiträge)

    Der Karlsruher FV bekam auch einmal ein 'elegramm
    vorbei war es mit der deutschen Meisterschaft! 100 Jahre später hat sich nichts verändert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jaw
    (151 Beiträge)

    Das alles ist Taktik
    In einer höheren Liga wird mehr Geld benötigt... mus ich noch mehr sagen?? Ein Schelm wer böses denkt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (82 Beiträge)

    und als kleines Trostpflaster...
    ...schenke ich der Ka-News-Redaktion ein Genetiv-S, schließlich heißt es ja "wegen Nichtantretens"! Klingt ungewohnt, gehört aber so...

    Liebe Grüße vom Klugscheisser grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1022 Beiträge)

    Wenn schon klugscheißen...
    ... dann bitte richtig: es heißt "Genitiv", und selbst nach der neuen Rechtschreibung schreibt man "Klugscheißer".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (82 Beiträge)

    also bzgl....
    ...des "Schlaukackers" hast du recht, aber "Genetiv" ist laut Duden die veraltete Form von "Genitiv" und als Ü30 nehm ich mir einfach diese Freiheit heraus *lach* schönes Wochenende zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3493 Beiträge)

    Wie kann das sein
    das Sportgericht hat nicht geprüft, ob der Vorsitzende der Schiedsrichterkommisiion informiert wurde (wenn dem so wäre, wäre es nämlich dessen Fehler). Da wird ein Urteil gefällt, ohne vorher die Tatsachen zu prüfen, und es wird automatisch den Vereinen die Schuld in die Schuhe geschoben. Aber das kennen wir ja von unseren Schiedsrichtern, die machen auch nie Fehler, das sind auch immer "Tatsachenentscheidungen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   taina
    (315 Beiträge)

    wieso
    sind die auch nicht angetreten..schön blöd.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben