2  

Karlsruhe Fächerpokal bleibt in Karlsruhe

Mit hochpräzisen Körperbewegungen und mitreißender Energie ertanzten sich Peter Rupp und seine Partnerin Sabine Deck am vergangenen Samstag, 13. Dezember, den begehrten Fächerpokal. Bei einem hochklassigen Tanzturnier im Rahmen des Fächerballs des TSC Astoria Karlsruhe ließen sie die anderen neun Wettkampf-Paare hinter sich.

Beinahe konnte man von einem vereinsinternen Turnier sprechen: Sieben Paare des TSC Astoria Karlsruhe traten im Bürgerzentrum Südstadt gegen einander und gegen drei weitere Paare aus Reutlingen, Darmstadt und Cannstatt an. Ob "Astorianer" oder nicht, alle zeigten ihre Bestleistungen und machten es den Wertungsrichtern nicht einfach.

Gerade beim ersten Wettkampf-Tanz im Finale, der Samba, fielen die Wertungen der Unparteiischen sehr unterschiedlich aus. Es galt, die Musikalität der Paare, ihre Show-Präsentation und Choreographie sowie die tänzerische Qualität zu beurteilen. Über die folgenden drei Runden mit dem neckischen Cha-Cha-Cha, der verführerischen Rumba und dem Stierkampf-haften Paso Doble kristallisierte sich langsam die Rangordnung der Paare heraus. Peter Rupp und Sabine Deck beanspruchten von Anfang an den ersten Platz für sich. Beim Jive, dem letzten und durch die hohe Geschwindigkeit wohl sportlichsten Tanz, drehte das Paar noch mal richtig auf und ließ keinen Zweifel daran, dass sie verdient auf den ersten Platz sind.

Im Anschluss an die Siegerehrung zeigten die strahlenden Gewinner noch einmal ihre Jive-Kur. Spontan holten sie die anderen Paare zu sich auf die Fläche, welche sich überraschenderweise einfach neu formierten: Karlsruher tanzten mit Darmstädtern, Darmstädter mit Reutlingern und Reutlinger wiederum mit Karlsruhern. Daran sieht man, bei allem Ehrgeiz und Konkurrenzkampf geht es doch immer noch um den Spaß am Tanzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   firerwheel
    (15 Beiträge)

    17.12.2014 11:07
    a, o, u
    gibt es keine Umlaute mehr?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KarlSuhrer
    (5 Beiträge)

    17.12.2014 13:13
    verschutt gegangen
    Da streiten sich noch die Experten.
    Manche glauben, dass das Leben hier da draußen begann... Oh Moment, falsches Zitat.
    Genauer gesagt, es wird gemunkelt, dass fur Umlaute ab sofort ein neuartiges, von den ka-news-Machern entwickeltes Browserplugin benotigt wird, das aber noch nicht ganz fertig ist. Als kleinen Appetitmacher hat man den Teaser schon mal mit der neuen Errungenschaft ausgestattet, um die Uberlegenheit gegenuber Anfangertechnologien wie Javascript oder Silverlight zu demonstrieren.
    Eine andere Theorie besagt, dass nicht nur das Siegerpaar, sondern auch die anderen Astoria-Paare so stark gepunktet haben, dass fur den Haupttext keine Punkte mehr ubriggeblieben sind.
    Es kann jedoch durchaus sein, dass sie noch im Wischlappen der Putzkraft gefunden werden. Die konnte sie fur Fliegendreck gehalten haben.

    Nebenbei, die Jive-Kur kann ich tatsachlich empfehlen, sie wirkt total belebend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben