Stutensee

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Stutensee-Spöck
  • Drucken
  • Speichern
04.04.2012 12:22
 
Schrift: 

Übler Jungenstreich: 14-jährige Burschen versetzen Schafherde in Panik [49]

Eine Schafherde in Stutensee-Spöck hatte nicht so viel zu lachen wie diese beiden Heidschnucken.
Bild:Marcus Brandt, dpa

Stutensee-Spöck (pol/trs) - Vier Jugendliche haben am Dienstagabend auf einer Weide im nördlich von Spöck gelegenen Gewann Wilhelmsäcker unter 40 Mutterschafen und 20 Lämmern Angst und Schrecken verbreitet. Ein Zeuge beobachtete das Quartett gegen 20 Uhr dabei, wie es die Stromversorgung zum Weidezaun entfernte und danach den Zaun zerstörte. Anschließend schossen die Burschen einen Fußball in die Herde und versetzten die Tiere in Panik, wobei sie sich teilweise auch Verletzungen zuzogen.
Anzeige

Der alarmierte Eigentümer konnte ein Ausbrechen der Schafe verhindern und die Burschen auch zur Rede stellen, wie die Polizei mitteilt. Doch gaben die etwa 14-Jährigen allesamt falsche Personalien an, weshalb die am Mittwochmorgen hinzugezogenen Beamten des Polizeipostens Stutensee unter der Telefonnummer 07244-740590 um Hinweise bitten.

Die Polizisten weisen in diesem Zusammenhang nachdrücklich darauf hin, dass es sich bei dem vorliegenden Sachverhalt keineswegs um einen Dummenjungenstreich, sondern um Tierquälerei und Sachbeschädigung, also um Straftaten handelt. Zudem muss in solchen Fällen mit zivilrechtlichen Forderungen der Geschädigten gerechnet werden.

Mehr zu: Polizei Schafe Jugendliche



Kommentare [49]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (71 Beiträge) | 04.04.2012 12:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ganz einfach ...
    ... einen Lerneffekt durch negatives Feedback erreichen. Mit einem Bambussstock auf die Hände klopfen bis sie bluten, die versetzen keine Tiere mehr "in Angst und Schrecken". So einfach, kosteneffizient und lehrreich.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 04.04.2012 14:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Geht nicht...
    Wir leben in einem Rechtsstaat! zwinkern

    Ich wäre dafür, daß der betroffene Bauer die Kerle ma für 4 Wochen als kostenlose Arbeitskraft bekommt, dann können sie den Zaun wieder aufbauen, beim ausmisten vom Stall helfen etc.
    Wäre m.E. der größte Lerneffekt...
  • (71 Beiträge) | 04.04.2012 15:51
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Da ich ...
    ... ein aufgeschlossener, gutmütiger Mensch bin, nehme ich deinen Einwand zur Kenntnis und revidiere meine Meinung dieses**********nicht körperlich zu züchtigen, sondern zum Wohle der Allgemeinheit, für vier Wochen in einen Gulag zu stecken.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 04.04.2012 16:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Gut so!
    Das wäre ein guter Kompromiß! Da wir aber in einer modernen Demokratie leben sollten die Angehörigen darüber abstimmen können, in welches Lager die armen Geschöpfe für vier Wochen gesteckt werden. Ob lieber Deiche an der Nordsee aufschütten, Bäume im Schwarzwald fällen, Müll aus der Asse holen - ich denke da ist Bürgerbeteiligung schon wichtig!
  • (560 Beiträge) | 04.04.2012 16:51
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Kindsmisshandlung
    eines Erwachsenen ist weitaus schlimmer, als ein dummer Jungenstreich und wird auch stärker bestraft.
    Wer so einen Mist verzapft, der hat offensichtlich keine eigenen Kinder. Ich gönne ihm schon jetzt die kommende Demographiesteuer und die Kürzung der Altersrente.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 04.04.2012 21:20
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Demographiesteuer
    Aso stimmt ja, wir leben im römischen Reich der Spätphase...
  • (11977 Beiträge) | 04.04.2012 18:36
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Prügelstrafe?
    Dafür könnte man Sie anzeigen. Zurecht!
  • (70 Beiträge) | 04.04.2012 12:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ja .....
    ..... so wurde es früher mal gehandhabt und es funktionierte.
    Aber in der heutigen Zeit kommt man dafür vor den Richter.
  • (4385 Beiträge) | 04.04.2012 14:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und was passiert?
    Sie bekommen die Wange getäschelt und der Richter sagt: "Geh' mal kleiner Rabauke!"
  • (1048 Beiträge) | 04.04.2012 12:52
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Sind Schäfchens Locken
    schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenns dann mit den Augen rollt,
    will es sagen "schuffiehl Volt!"
  • (162 Beiträge) | 04.04.2012 12:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    die gehören hart bestraft
    z.b. im zoo jeden tag über ein halbes jahr lang den mist von den tieren aufräumen und zwar net erst am nachmittag schon morgens um sechs uhr anfangen,

    oder auf DIE mit nen ball gezielt treffen und zwar richtig feste!!!!! net anders haben auch die tiere erleben müssen

    gott sei dank sind sie net ausgebrochen das wäre in der panik noch schlimmer gewesen...
  • (162 Beiträge) | 04.04.2012 12:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    die gehören hart bestraft
    z.b. im zoo jeden tag über ein halbes jahr lang den mist von den tieren aufräumen und zwar net erst am nachmittag schon morgens um sechs uhr anfangen,

    oder auf DIE mit nen ball gezielt treffen und zwar richtig feste!!!!! net anders haben auch die tiere erleben müssen

    gott sei dank sind sie net ausgebrochen das wäre in der panik noch schlimmer gewesen...
  • (187 Beiträge) | 04.04.2012 13:44
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Jungenstreich
    Welch tolle Überschrift:
    "Übler Jungenstreich". Im Artikel selbst weißt die Polizei darauf hin dass es eben kein übler Jungenstreich war. Aber das stört den Schreiber überhaupt nicht. Wäre vielleicht ganz hilfreich wenn man seinen eigenen Artikel mal lesen würde.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 04.04.2012 21:31
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Woher wissen?
    >> Aber das stört den Schreiber überhaupt nicht.

    Woraus geht das hervor, daß das ein Schreiber war und keine Schreiberin? Bitte Schreiber_in benützen! Danke!
  • (205 Beiträge) | 04.04.2012 14:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also...
    ...wir haben damals in dem Alter höchstens "Klingelparty" gespielt...oder Kartoffeln in nen Auspuff gesteckt (wobei ich bis heute nicht weiss, was wir damit eigentlich erreichen wollten...).........
  • (2936 Beiträge) | 04.04.2012 14:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also Klingelpartie haben wir auch gemacht
    und sind dabei hie und da auch erwischt worden. Für die, die nicht schnell genug waren, war es "unangenehm". War ich auch schon mal dabei. Aber beschwert bei der "Mamme" haben wir uns sicherheitshalber nicht. Hatte aber zur Folge, dass wir damit aufhörten. grinsen

    Aber Mensch und Tier in Gefahr bringen, dass hätten wir uns nicht getraut. Die Jungs sind alt genug, die sollten nicht nur eine harmlose Vewarnung bekommen.
  • (5758 Beiträge) | 04.04.2012 15:08
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ich hab auch
    mal granatenmäßig Prügel für ne Klingelpartie gekriegt. Aber vom eigenen Papa, weil ich so blöd war mich erwischen zu lassen und der "Beklingelte" hat mich dann "verpetzt". Ab dem tag hab ich nirgends mehr grundlos geklingelt.

    Soll heißen: Manchmal helfen drastische Strafen doch mehr als gesülze.
  • (5582 Beiträge) | 04.04.2012 15:08
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    so ist sie
    halt die heute generation und das wird noch viel schlimmer!
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 04.04.2012 21:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wie soll es auch besser werden?
    Wie schon gesagt, solange man keine Steuern hinterzieht oder schwarzfährt hat man in der BananenRD Narrenfreiheit. Kannse Leute totschlagen, auf Straßen hetzen, auf Gleise werfen, Häuser abfackeln, passiert nichts... im schlimmsten Falle, sofern man überhaupt erwischt wird, heißt's "Nene böser Junge, das gehört sich nicht, könntest Du das bitte lassen?"...
    Ja und auf der Schafsweide, wenn's Deutsche waren bekommen se wenigstens sowas wie Sozialstunden. Wenn's Moslems sind bekommen se Freispruch weils in manchen Kulturen üblich ist sodomistische Neigungen auszuleben...
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 04.04.2012 22:12
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ... und frischluftschneise schreibt und schreibt und schreibt ...
    ... und merkt nicht, dass er da irgendwas verpennt!!!

    Menschenskind, muss man dich zu deinem Glück zwingen???

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
Tipps der Woche
Anzeige