4  

Rastatt Tunnel in Rastatt befüllt: 10.500 Kubikmeter Beton sichern Baustelle

Auf der Baustelle der Rheintalbahn in Rastatt-Niederbühl wurde heute ein weiterer Schritt abgeschlossen: Mit rund 10.500 Kubikmetern Beton konnte die Tunnelröhre befüllt und damit die Baustelle stabilisiert werden. Außerdem gibt es eine gute Nachricht für die evakuierten Anwohner: Sie können wieder in ihre Häuser.

Wie die Deutsche Bahn (DB) am Freitag bei einer Pressekonferenz vor Ort mitteilt, wurde nicht nur die Befüllung des Tunnels abgeschlossen - bereits seit Mittwoch laufen demnach auch vorbereitende Arbeiten für die Errichtung einer Betonplatte, die als Grundlage für die Wiederherstellung der Gleise dienen soll.

Jürgen Kölmel, der Projektleiter der DB erklärt, dass in diesem Abschnitt die durch die Tunnelabsenkung verbogenen Gleise bis Samstagnachmittag zurückgebaut und insgesamt rund 400 Schwellen, die die Schienen tragen, entfernt werden.

2.500 Tonnen Schotter werden abgetragen

"Im nächsten Schritt werden rund 2.500 Tonnen Schotter und der darunterliegende Erdboden abgetragen. Diese Arbeiten werden nach Schätzung der Fachleute bis Sonntag abgeschlossen sein," erläutert die DB in einer ergänzenden Pressemitteilung. Anschließend soll demnach der Boden unterhalb des Gleisbereiches ausgehoben und für die Herstellung der Betonplatte vorbereitet werden.

Das anschließende Einbringen der Schalung, der Stahlbewehrung und des Betons für die rund 100 Meter lange und einen Meter dicke Betonplatte soll laut den Experten inklusive Aushärten etwa drei Wochen dauern. Dann könne man neue Schienen, Schwellen und Schotter wieder einbauen.

Abschließend erklären die Verantwortlichen, dass sie daran festhalten, den Betrieb auf der Rheintalbahn zum 7. Oktober wieder aufzunehmen und man an der Ursachenforschung stets dran bleibe. Der Projektleiter weist außerdem darauf hin, dass der Fußgängersteg aktuell nicht mehr zur Verfügung stehe. Eine nahe Querungsmöglichkeit gäbe es allerdings bei der L77.

Mehr zum Thema
Baustelle Rastatter Tunnel: Die Deutsche Bahn will die Strecke Karlsruhe-Basel ausbauen. Eine wichtige Maßnahme: der Bau eines neues Eisenbahntunnels in Rastatt. Alle Informationen zum Bauvorhaben, dem Fortschritt und den Auswirkungen für den Bahnverkehr finden Sie in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kommentar4711
    (1465 Beiträge)

    25.08.2017 21:17 Uhr
    Werden sie
    Denke die Stelle ist mit den 120m die betoniert werden sollen mit abgedeckt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3793 Beiträge)

    25.08.2017 19:51 Uhr
    Fußgängersteig
    Wenn eh kein Verkehr auf der Strecke ist könnte man ja so nett sein und einen ebenerdigen Übergang zimmern. Billig und gute PR.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2710 Beiträge)

    25.08.2017 20:03 Uhr
    Kein Verkehr?!
    Zu- und Abfahrten sind auch über die Schiene vorhanden. Insbesondere jetzt auch mit dem Schotter. Auf dem Bild siehst Du ja auch Bagger auf den Gleisen die hin- und herfahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2710 Beiträge)

    25.08.2017 18:08 Uhr
    Die sollten gleich
    auch den Bereich überbetonieren wo die 2. Tunnelröhre durch soll...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben