Rastatt Kunsthandwerk und Oldtimer zum Frühlingsmarkt in Rastatt

Pünktlich mit den ersten warmen Sonnenstrahlen lädt die Stadt Rastatt in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein am Verkaufsoffenen Sonntag, 22. April, von 11 Uhr bis 18 Uhr, zum Frühlingsmarkt ein. Die Geschäfte in der Innenstadt sind an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Auf dem Markplatz, zwischen Stadtkirche und Historischem Rathaus, sowie auf dem Paradeplatz haben die Besucher reichlich Gelegenheit zum Bummeln, Genießen und Einkaufen. Rund 70 Beschicker haben sich bereits angemeldet und versprechen ein frühlingshaftes Angebot: Blumen, Naturkostprodukte, Gewürze, Liköre, Flecht- und Korbwaren und vieles mehr. Ferner wird das Pflanzencenter Klingmann in der Mitte des Marktplatzes eine Blumenausstellung präsentieren.

Ergänzt wird der Frühlingsmarkt durch einen Kunsthandwerkermarkt auf dem Paradeplatz hinter dem Rathaus. Die Angebote reichen von Wohn-Accessoires, Deko-Artikeln, Skulpturen, Textilien bis hin zu Schmuck, Bildern und vielem mehr. Einige Kunsthandwerker führen ihr Handwerk vor.

Kostenlos Parken

Kleine Besucher des Frühlingsmarktes können sich auf verschiedene Attraktionen freuen: Eine Hüpfburg, Kinderkarussells sowie das Spielmobil in der Oberen Poststraße. In der Post- und der Schlossstraße präsentieren die Oldtimerfreunde Mittelbaden ihre Schätze aus sechs Jahrzehnten.

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es ganztägig auf dem Festplatz "Zur Friedrichsfeste" sowie in der Tiefgarage der Sparkasse von 10 bis 19 Uhr. Die Tiefgarage der BadnerHalle steht Besuchern von 12 bis 19 Uhr kostenlos zur Verfügung. Dies teilt die Stadt Rastatt mit.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!