Malsch Polizei sucht Zeugen: Sexuelle Belästigung in Malsch

Am vergangenen Donnerstag, 15. Juni, soll eine 58-jährige Frau in Malsch sexuell belästigt worden sein. Die Polizei sucht nach Zeugen. Die Übergriffe geschahen in der Nähe des Hurstsees bei Malsch.

Die Polizei berichtet, dass die Frau mit ihrem Fahrrad auf einem Damm in der Nähe des Hurstsees in Richtung Malsch unterwegs gewesen ist. Im Bereich des Wasserwehrs wurde sie von einem ihr unbekannten Fahrradfahrer eingeholt und angesprochen.

In der Folge fuhr ihr der Unbekannte hinterher und fing an sie während der Fahrt unsittlich zu berühren, wobei er von Mal zu Mal eindringlicher wurde. Davon ließ er sich auch nicht abhalten, als ihn die Frau anschrie oder mehrfach ihre Fahrgeschwindigkeit änderte. Erst als sie nach Malsch kam, konnte sie dem Mann davon fahren.

Wer kann Hinweise geben?

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: Den Angaben der Geschädigten zufolge soll es sich beim Täter um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit kurzen, braunen, leicht welligen Haaren gehandelt haben. Er hatte leicht gebräunte Haut, eine schlanke Statur und war 1,65 bis 1,70 Meter groß. Der Unbekannte war mit einem orangefarbenen T-Shirt und schwarzen Bermudashorts bekleidet. Der Mann soll kein Deutsch gesprochen haben. Bei seinem mitgeführten Rad soll es sich um ein normales Fahrrad in dunkler Farbe gehandelt haben.

Die Frau hat die Belästigung nachträglich angezeigt. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet oder den Täter in der Nähe gesehen haben: Sie werden gebeten, sich unter 0721/939-5555 zu melden.

Liebe Leser, dies ist ein sensibles Thema. Auf Rücksicht auf die Betroffenen haben wir  diesen Artikel daher nicht zur Diskussion freigegeben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.