Rastatt Auf Gegenfahrbahn geschleudert: Autofahrer wird schwer verletzt

Am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Brufertstraße in den Richard-Wagner-Ring in Rastatt ein Verkehrsunfall bei dem ein Fahrzeugführer schwer verletzt wurde. Darüber informiert die Polizei in einer Mitteilung an die Presse.

Der Fahrer eines Ford Ka befuhr die Brufertstraße in Rastatt am Samstagabend in Richtung Richard-Wagner-Ring. An der Einmündung zum Richard-Wagner-Ring hielt er kurz an und fuhr dann in Richtung Rheinau ein. Ein BMW, welcher vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Richard-Wagner-Ring in Richtung Rheinau fuhr, kollidierte mit dem Einfahrenden Ford.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf die Gegenfahrbahn in Richtung Rheinaubrücke geschleudert. Dort kam es dann noch zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW. Der Fahrer des BMW entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Der Fahrer des Ford wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben