Rheinmünster/Karlsruhe Ortsdurchfahrt in Rheinmünster wird erneuert - L85 halbseitig gesperrt

Am kommenden Montag, 5. März, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndeckschicht in der Ortsdurchfahrt Rheinmünster-Schwarzach im Zuge der Landesstraße L85 (Huststraße). Das teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) im Vorfeld der Baumaßname in einer Presseinformation mit. Während der Durchführung der Bauarbeiten müsse der Verkehr auf der L85 halbseitig gesperrt werden. Die Kosten belaufen sich nach RP-Angaben auf 182.000 Euro.

Die Baumaßnahme sei in drei Abschnitte eingeteilt. Die Ausbaustrecke habe eine Länge von rund 680 Meter, so das RP weiter. Die Arbeiten beginnen etwa 40 Meter westlich der Einmündung Münsterstraße und enden rund 150 Meter östlich der Einmündung der Schwarzwaldstraße nach dem Ortsschild.

L85: Behinderungen bis 5. April

Da der Verkehr halbseitig gesperrt werden müsse, erfolge die Verkehrsregelung und -führung mit einer Baustellenampel, wobei die Zufahrt aus dem Klostergarten und aus der Schwarzwaldstraße jeweils durch einen zusätzlichen Signalgeber der Baustellensignalanlage gesteuert werde. Der Verkehr auf der kreuzenden Bahnlinie der SWEG werde durch einen Sicherungsposten abgesichert, der Zugriff auf die Baustellensignalanlage erhalte.

Im ersten Bauabschnitt beginnen die Arbeiten vor der Münsterstraße und gehen bis zur Mitte der Einmündung am Klostergarten, so das RP. Die Arbeiten dauern voraussichtlich vom 5. März bis zum 17. März. Die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes gehen nach RP-Angaben vom Ende des ersten Bauabschnitts bis zur Mitte der Einmündung Schwarzwaldstraße dauerten vom 19. März bis zum 31. März. Die Arbeiten für den rund 135 Meter langen letzten Bauabschnitt beginnen am Ende des zweiten Abschnitts und enden östlich der Einmündung Schwarzwaldstraße. Diese Arbeiten sind vom 2. April bis zum 5. April vorgesehen, so das RP.

Die Kosten von 182.000 Euro trage das Land Baden-Württemberg als Baulastträger der Stadt. Die Gemeinde müsse einen Anteil von rund 4.000 Euro für die Erneuerung und Anpassung der Schachtabdeckungen und Schieberkappen tragen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!