Rastatt

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
19°/ 14°
Karten-Ansicht: Gernsbach/Rastatt
  • Drucken
  • Speichern
27.05.2012 05:53
 
Schrift: 

Nachrüstarbeiten: Sperrung des Gernsbacher Tunnels verzögert sich [0]

Bild:F. Mack

Gernsbach/Rastatt (ps/feb) - Aufgrund von Verzögerungen beim Vergabeverfahren verschiebt sich der Beginn der Arbeiten für die betriebstechnische Nachrüstung im Tunnel Gernsbach und die damit verbundene sechsmonatige Tunnelsperrung vom 1. August auf den 1. Oktober. Der neue Zeitraum für die Tunnelsperrung wurde mit der Stadt Gernsbach abgestimmt, teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) in einer Pressemeldung mit.
Anzeige

Die betriebstechnische Nachrüstung sei der erste Schritt einer umfassenden Tunnelnachrüstung, mit der die Flucht- und Rettungsmöglichkeiten der Verkehrsteilnehmer im Tunnel Gernsbach verbessert werden sollen, so das RP weiter. Mit ihr werde die Ausstattung des Tunnels auf den neuesten Stand gebracht und an die aktuellen Richtlinien für die Sicherheit von Straßentunneln angepasst.

Dies betreffe die Steuerung und Stromversorgung des Tunnels ebenso wie die sicherheitsrelevanten Einrichtungen, wie zum Beispiel Beleuchtung, Fluchtwegkennzeichnung, Videoüberwachung, Lautsprecher und Funktechnik. Insbesondere werden auch die automatische Branderkennung und die Rauchabsaugung im Brandfall verbessert, erläutert das RP in der Pressemeldung.

In einem zweiten Schritt werde der Gernsbacher Tunnel vier weitere Notausgänge erhalten, um die Fluchtwege zu verkürzen. Nach derzeitiger Planung soll das hierfür erforderliche Planfeststellungsverfahren im dritten Quartal 2012 eingeleitet werden. Das Regierungspräsidium Karlsruhe werde rechtzeitig vor der Tunnelsperrung über die Umleitungsstrecke informieren und bittet die Verkehrsteilnehmer für die kommenden Belastungen und Behinderungen schon jetzt um Verständnis.

Die Arbeiten für die betriebstechnische Nachrüstung wurden zwischenzeitlich an die Firma Dürr Group aus Weinstadt vergeben, so das RP abschließend.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Tunnel Sperrung Gernsbach



Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Das Wochenende besteht aus den Tagen Samstag und ...?: 
Anzeigen
aktuelle Fotogalerien
Wetter in Rastatt
Tags
Abends
Nachts
Temperaturen von °C bis °C

Sehr geehrter Besucher

404 - Seite nicht gefunden

_________________________________________________________ 

Sehr geehrter Besucher,

leider ist ein Fehler aufgetreten: Die gewünschte Seite wurde nicht gefunden.

Haben Sie sich vielleicht vertippt oder eine alte URL aufgerufen? Wenn nicht, informieren Sie bitte den Webmaster dieser Homepage per Email. Um zu der vorherigen Seite zurückzukehren, verwenden Sie bitte einfach die "Zurück" - Taste Ihres Browsers.

 

_________________________________________________________

Neue Busse Rastatt
Die Verkehrsgesellschaft Rastatt (Vera) mit ihrem RaStadtbus hat für den Stadtverkehr Rastatt insgesamt fünf neue Linienbusse im Einsatz. Am vergangenen Dienstag, 1. Dezember, nahmen sie ihren Betrieb auf. Die neuen Fahrzeuge sind mit GPS ausgestattet und sollen künftig ihre Fahrzeiten an die Haltestellen senden. [Mehr..]