Lichtenau/Rastatt Familiendrama bei Rastatt: Vater tötet 18 Monate altes Mädchen

In den frühen Morgenstunden kam es heute in Lichtenau (Landkreis Rastatt) zu einem Familiendrama, bei dem eine 29-jährige Frau schwer verletzt und ein 18 Monate altes Kind getötet wurden. Noch am Tatort festgenommen werden konnte der 40-Jährige Vater des getöteten Kindes und Ehemann der Verletzten, welcher selbst die Polizei alarmierte. Das teilen die Staatsanwaltschaft Baden-Baden und die Polizeidirektion Rastatt/Baden-Baden in einer gemeinsamen Presserklärung mit.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, bot sich ihnen ein schreckliches Bild. Sie wurden bereits vom Vater erwartet, welcher den leblosen Körper seiner Tochter in den Armen hielt. Ein verständigter Notarzt konnte - trotz Reanimationsmaßnahmen - nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Motiv und Hintergründe bislang noch nicht geklärt

Die verletzte Mutter befand sich mittlerweile bei ihrer Familie, von wo aus sie ebenfalls die Polizei verständigt hatte. Auch sie wurde von einem Notarzt versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Rechtsmediziner wurde herbeigezogen.

Nach der momentanen Sachlage richtet sich ein dringender Tatverdacht gegen den 40-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft beabsichtigt einen Haftbefehl zu beantragen. Die Ermittlungen zum Motiv und zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!