Pforzheim

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Pforzheim
  • Drucken
  • Speichern
22.05.2012 11:18
 
Schrift: 

Raub auf Pforzheimer Schmuckgeschäft: Zwei Täter festgenommen [13]

Symbolbild
Bild:dpa

Pforzheim (pol/mda) - Der Raub auf ein Pforzheimer Schmuckgeschäft am Freitagabend ist aufgeklärt. Jetzt wurde ein 19-jährigen Pforzheimer und ein 17-Jähriger aus Birkenfeld festgenommen. Beide Täter sind geständig. Das gaben die Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion Pforzheim bekannt.
Anzeige

Am Freitagabend, um 16.30 Uhr, betraten zwei maskierte Täter ein Schmuckgeschäft in der Christophallee in Pforzheim und forderten mit einer täuschend echt aussehenden Softairwaffe Geld und Schmuck. Nachdem sich die Beschäftigten auf den Boden legen mussten, entnahmen die Täter aus einer Kasse einen geringen Bargeldbetrag und Schmuckketten im Wert von etwa 800 Euro.

Nach der Tat flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Hohenstaufenstraße. Durch starke Polizeikräfte wurde das Hotel umstellt, in dessen Tiefgarage die Täter flüchteten. Bei der Fahndung nach den Tätern, die zunächst ergebnislos abgebrochen werden musste, wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Beide Täter sind geständig

Am Tatort wurde ein gefülltes Magazin mit Munition für eine Softairwaffe sichergestellt, die einer zwischenzeitlich aufgefundenen Waffe zugeordnet werden kann. Durch kriminalpolizeiliche Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise auf einen 19-jährigen Pforzheimer, der bei dem Überfall beteiligt gewesen sein soll.

Mit einem über die Staatsanwaltschaft Pforzheim beantragten Durchsuchungsbeschluss wurde die Wohnung des 19-Jährigen durch Pforzheimer Kriminalbeamte durchsucht. Dieser konnte in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde am Montagnachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl gegen den 19-Jährigen erließ.

Im Zuge der Ermittlungen konnte auch sein 17-jähriger Mittäter aus Birkenfeld ermittelt werden, der im Laufe des Montagnachmittags ebenfalls durch die Kriminalpolizei Pforzheim festgenommen wurde. Er wird am heutigen Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Beide Täter sind geständig, den Überfall begangen zu haben.

Mehr zu: Polizei Überfall Schmuckgeschäft



Kommentare [13]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 22.05.2012 12:08
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hähä
    "Am Freitagabend, um 16.30 Uhr, betraten zwei maskierte Täter ein Schmuckgeschäft in der Christophallee in Pforzheim und mit einer täuschend echt aussehenden Softairwaffe Geld und Schmuck"

    Für was sollen die verurteilt werden? Hie haben Geld und Schmuck doch selbst mitgebracht...
  • (392 Beiträge) | 22.05.2012 14:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wort vergessen
    Es muss heißen: und forderten mit einer täuschend echt aussehenden Softairwaffe Geld und Schmuck.

    Danke für den Hinweis.
  • (5036 Beiträge) | 22.05.2012 13:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich fordere...
    für beide einen mehrmonatigen Resozialisierungsurlaub inclusive Intensivbetreuung in der Karibik mit Delphinschwimmen und danach eine Ausbildungsstelle im Wunschberuf. Sie hatten sicher eine schlechte Kindheit, wurden in der Schule unterdrückt und am Lernen gehindert. Von daher gerieten sie in falsche Kreise die sie widerrum auf Grund nun mangelnden Intellekts vereinnahmten und verführten.
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 22.05.2012 13:34
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    DU-WEISST-SCHON-WER
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 22.05.2012 13:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    BETREUER
  • unbekannt
    (1027 Beiträge) | 22.05.2012 15:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich glaube
    die sind ein paar Jahre zu alt ... zwinkern für den dessen Namen nicht genannt werden sollte
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 22.05.2012 22:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ein Schelm, wer
    böses denkt. Aber duweißtschonwas ist ja per se nichts schlimmes. grinsen
  • unbekannt
    (1027 Beiträge) | 23.05.2012 07:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Toll
    jetzt hast Du ihm einen per s(i)e(l) - Schein ausgestellt ! grinsen
  • (5036 Beiträge) | 23.05.2012 01:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Voldemort...
    der dunkle Lord? Oder Jehova? zwinkern
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 25.05.2012 00:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also der Herr Vader
  • (11866 Beiträge) | 25.05.2012 05:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Der in seim grüne Werbeanzügle. Do fehlt gerad noch de grüne Rollkragepullover.

    Mich schmeisst glei vom Hocker vor lache.
  • (9668 Beiträge) | 22.05.2012 14:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Modell?
    1:50?
    Durch starke Polizeikräfte wurde das Hotel umstellt, in dessen Tiefgarage die Täter flüchteten. Bei der Fahndung nach den Tätern, die zunächst ergebnislos abgebrochen werden musste, wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

    Polizeihubschrauber in Tiefgaragen können für Unbeteiligte gefährlich sein...
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 22.05.2012 22:51
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Das ist völliger Blödsinn
    Die Suche wurde nachhaltig ergebnisoffen abgebrochen....
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 
Graben-Neudorf vor
Karlsruhe vor
Karlsruher vor
Karlsruhe vor
Anzeigen
aktuelle Fotogalerien