13  

Pforzheim Raub auf Pforzheimer Schmuckgeschäft: Zwei Täter festgenommen

Der Raub auf ein Pforzheimer Schmuckgeschäft am Freitagabend ist aufgeklärt. Jetzt wurde ein 19-jährigen Pforzheimer und ein 17-Jähriger aus Birkenfeld festgenommen. Beide Täter sind geständig. Das gaben die Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion Pforzheim bekannt.

Am Freitagabend, um 16.30 Uhr, betraten zwei maskierte Täter ein Schmuckgeschäft in der Christophallee in Pforzheim und forderten mit einer täuschend echt aussehenden Softairwaffe Geld und Schmuck. Nachdem sich die Beschäftigten auf den Boden legen mussten, entnahmen die Täter aus einer Kasse einen geringen Bargeldbetrag und Schmuckketten im Wert von etwa 800 Euro.

Nach der Tat flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Hohenstaufenstraße. Durch starke Polizeikräfte wurde das Hotel umstellt, in dessen Tiefgarage die Täter flüchteten. Bei der Fahndung nach den Tätern, die zunächst ergebnislos abgebrochen werden musste, wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Beide Täter sind geständig

Am Tatort wurde ein gefülltes Magazin mit Munition für eine Softairwaffe sichergestellt, die einer zwischenzeitlich aufgefundenen Waffe zugeordnet werden kann. Durch kriminalpolizeiliche Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise auf einen 19-jährigen Pforzheimer, der bei dem Überfall beteiligt gewesen sein soll.

Mit einem über die Staatsanwaltschaft Pforzheim beantragten Durchsuchungsbeschluss wurde die Wohnung des 19-Jährigen durch Pforzheimer Kriminalbeamte durchsucht. Dieser konnte in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde am Montagnachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl gegen den 19-Jährigen erließ.

Im Zuge der Ermittlungen konnte auch sein 17-jähriger Mittäter aus Birkenfeld ermittelt werden, der im Laufe des Montagnachmittags ebenfalls durch die Kriminalpolizei Pforzheim festgenommen wurde. Er wird am heutigen Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Beide Täter sind geständig, den Überfall begangen zu haben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!