Karlsruhe Streit unter Nachbarn: Betrunkener sticht in Pforzheim auf Ehepaar ein

Am Samstagabend hat ein 56-Jährige auf ein im gleichen Haus wohnenden Ehepaar eingestochen. Die Gründe sind noch offen. Die Ermittler vermuten die Ursache aber unter anderem in der starken Alkoholisierung des Mannes.

Ein erheblich alkoholisierter 56 Jahre alter Mann hat am Samstag gegen 20.30 Uhr in der Pforzheimer Oststadt mit einem Messer auf ein im selben Haus wohnendes Ehepaar eingestochen. Beide kamen mit schweren Stichverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei den Opfern war es glücklicherweise zu keinen lebensbedrohlichen Verletzungen gekommen. Inzwischen konnte die Frau wieder aus der Klinik entlassen werden, während ihr gleichaltriger Ehemann zur weiteren Behandlung noch dort verbleiben muss.

Der unter dringendem Tatverdacht stehende und bisher polizeilich unauffällige 56-Jährige wurde wenige Minuten nach Alarmierung der Polizei von Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Nord festgenommen. Er kam am Sonntag nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Bei dem Mann war nach der Tat laut Vortest ein Alkoholwert von knapp zwei Promille ermittelt worden. Ein mögliches Motiv dürfte in dem erheblichen Alkoholkonsum zu suchen sein. Die weiteren Ermittlungen führt hierzu das Kriminalkommissariat Pforzheim.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.