Pforzheim Polo-Fahrerin gesucht: Auto erfasst 13-Jährige auf Zebrastreifen in Pforzheim

Am Dienstagabend wurde ein 13-jähriges Mädchen in Pforzheim von einer Polo-Fahrerin angefahren. Doch erst zuhause stellen sich bei dem Unfallopfer Schmerzen ein, weswegen die etwa 80-jährige Fahrerin nun von der Polizei gesucht wird.

Wie sich erst im Nachhinein herausstellte, hat ein 13 Jahre altes Mädchen am Dienstag gegen 18.15 Uhr bei einem Unfall auf der Huchenfelder Hauptstraße schmerzhafte Prellungen erlitten.

Das Kind hatte die Straße auf dem Fußgängerüberweg bei Haus Nr. 127 überqueren wollen und abgewartet, bis eine von rechts aus Richtung Kernstadt kommende Autofahrerin hielt. Als das Mädchen dann auf den Zebrastreifen trat, wurde es von dem plötzlich von links kommenden VW Polo einer etwa 80 Jahre alten Frau erfasst und zu Boden geschleudert.

In der Folge kam es zwischen der Rentnerin, der zweiten Autofahrerin und dem Kind zu einem Gespräch, bei dem beide Frauen anboten, das Kind heimzubringen. Die Zeugin brachte das Mädchen schließlich nach Hause, wo sich bei der 13-Jährigen kurz darauf Schmerzen einstellten, die einen Arztbesuch erforderlich machten.

Da ein Personalienaustausch nicht erfolgt ist, wird die möglicherweise in Huchenfeld wohnende Fahrerin eines silberfarbenen VW-Polo mit Pforzheimer Kennzeichen gebeten, sich unter Telefon 07231/186-4100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben