1  

Pforzheim Pforzheimer Gaststätte überfallen: Räuber droht mit falscher Pistole

Wie die Polizei berichtet, suchte ein Räuber am Samstagabend eine Gaststätte in der Pforzheimer Parkstraße heim. Das Kriminalkommissariat Pforzheim anhand der Personenbeschreibung des Räubers die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein bislang unbekannter Täter betrat nach Aussage der Polizei am Samstagabend gegen 22 Uhr über den Haupteingang die Gaststätte, in der sich zu dem Zeitpunkt drei Personen aufhielten. Der Unbekannte ging unmittelbar auf den mit anwesenden Sohn des Gaststättenbetreibers zu und forderte diesen unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, den Bediengeldbeutel aus einer Schublade des Tresens zu holen.

Dem kam der Bedrohte nach und der Täter entnahm daraus das Bargeld. Anschließend kam es zwischen beiden zu einem Gerangel. Hierbei schlug der Täter dem Betreibersohn mit der Waffe gegen die Stirn. Bei der Kampfhandlung verlor der Mann seine Schusswaffe, die auf dem Fußboden in mehrere Teile auseinanderfiel. Der Räuber flüchtete anschließend auf der Gymnasiumstraße in Richtung Stadtmitte. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe, die sichergestellt wurde.

Der 17 Jahre alte Sohn des Gaststättenbetreibers wurde, so die Polizei weiter, bei der Auseinandersetzung verletzt und musste zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der unmaskierte Täter war 18 bis 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und hat blondes, sehr kurzes Haar mit Schnurr- und Kinnbart.

Bekleidet war der junge Mann mit einer blauen verwaschenen Jeans, einem weißen T-Shirt, darüber trug er eine grüne Kapuzenjacke beziehungsweise einen Kapuzenpullover und weiße Turnschuhe. Hinweise zu dem beschriebenen Räuber nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!