Pforzheim Kontrolle über Pkw verloren: 14-jährige Fußgängerin von Auto erfasst

Beim Rechtsabbiegen von der Berliner Straße in die Westliche Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim verlor am Samstagnachmittag um 15.12 Uhr eine 22-jährige Frau die Kontrolle über ihren VW Golf. Dabei wurde ein 14-jähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, brach das Fahrzeugheck aus, das Fahrzeug schleuderte daraufhin auf den rechtsseitigen Gehweg und erfasste eine 14-jährige Fußgängerin.

Die Jugendliche aus Pforzheim wurde zunächst zwischen der dortigen Mauer und dem Fahrzeug eingequetscht und schließlich durch die Wucht des Aufpralls über die Mauer geschleudert. Sie wurde hierbei lebensgefährlich verletzt und musste nach sofortiger notärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

Die Unfallverursacherin und ihr 49-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock. Der verursachte Gesamtschaden beträgt rund 10.000 Euro. Die Westliche Karl-Friedrich-Straße musste im Zuge der Unfallaufnahme für zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Die Verkehrspolizei Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter (07231) 186-4100 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.