11  

Pforzheim Gefesselt und ausgeraubt: Drei Maskierte überfallen 82-jährige Frau in Wohnung

Drei maskierte Täter brachen am frühen Samstagmorgen gegen 2.00 Uhr in ein in der Pforzheimer Südweststadt gelegenes Einfamilienhaus ein, fesselten die 82-jährige Wohnungsinhaberin und forderten Wertsachen, darüber informiert die Polizei in einer Pressemitteilung.

Nach den bisherigen Feststellungen des Kriminaldauerdienstes Karlsruhe, drangen die Männer über eine Terrassentür im rückwärtigen Bereich des Anwesens in das Haus ein und überraschten die Frau im Schlaf. Die drei Täter fesselten die 82-Jährige an Armen und Beinen und verbanden ihr die Augen.

In der Folge forderten sie Bargeld und durchwühlten sämtliche Räume nach Wertsachen. Nachdem die Männer fündig wurden, flüchteten sie unerkannt aus dem Anwesen. Die Frau konnte sich anschließend selbst aus ihrer Fesselung befreien und verständigte dann die Polizei.

Die drei Männer erbeuteten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei erbrachten keine näheren Erkenntnisse zur Klärung der Tat. Die Frau trug bei dem Angriff, bis auf Hämatome an beiden Armgelenken, glücklicherweise keine schwereren Verletzungen davon.

Alle drei Täter wurden durch die Beraubte beschrieben als ca. 175-180 cm groß, schlank, im Alter von 20-30 Jahren, dunkel gekleidet mit Sturmhauben und beigen Handschuhen. Nach Einschätzung der Geschädigten könnten die Männer untereinander in osteuropäischer Sprache gesprochen haben, einer der Männer sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Kriminalpolizei bittet zu der Tat um Mitteilung von sachdienlichen Hinweisen, insbesondere durch Bürger der Pforzheimer Südweststadt, die vor diesem Hintergrund im dortigen Bereich verdächtige Fahrzeuge oder Personen wahrgenommen haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karl143
    (304 Beiträge)

    Da waren mal
    wieder die von unserer Bundeskanzlerin gelobten Fachkräfte aus Osteuropa am Werk. Was waren das noch für Zeiten als die Grenzen zum Osten dicht waren und diese Menschen hier kein Unwesen treiben konnten. Die haben sich schon wieder in ihren Rückzugsraum zurück gezogen. Sicher vor Verfolgung durch die deutschen Behörden und dem sicheren Gefühl, durch Korruption und Versagen der Behörden im eigenen Land geschützt zu sein. Und da redet die Politik schon von einer Ausdehnung des "Schengen Raumes". Das ist die Volksnähe, von der unsere Politiker immer reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1883 Beiträge)

    Ausdehnung des Schengen-Raumes ?
    Bloß net ! Der Sauladen ist eh viel zu schnell in die östliche Richtung "gewachsen". Die sind sich nur einig wenn
    es ums Abkassieren geht. Für die Pflichten fühlen sich die meisten gar nicht zuständig.
    Und Banken haben wir mit unserer Kohle bis jetzt genug gerettet. Es reicht !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (840 Beiträge)

    Was
    für erbärmliche feige Schweine.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waldbronner2017
    (49 Beiträge)

    Solche Typen
    gehören in VfB Stuttgart Trikots ins den D-Block geschickt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   diwd
    (500 Beiträge)

    Ohne persönliche Beleidigung, ohne gegen die Netiquette zu verstoßen...
    das war ein 5 Sterne (*****) Kommentar aus der Rubrik Ar***loch. Ehre wem Ehre gebührt.
    Bitte, gerne geschehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waldbronner2017
    (49 Beiträge)

    Das darfst du
    gerne mal näher erläutern, auch gerne per PN. Mir würden da noch ganz andere Sachen einfallen, was man mit solchen Bastarden machen sollte... Da wäre der D-Block noch mit das humanste...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1355 Beiträge)

    Solche Beitraege
    kann man dem Schwachsinn zuordnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1883 Beiträge)

    Nee Waldbronner,
    an solchen Dreckskerlen brauchen sich die KSCler ihre Hände nicht schmutzug machen, aber genau solche
    drei sollten einmal zur Nachtzeit vor dem Bett der Bundesmutti stehen und Geld fordern. Der bliebe ihr
    berühmter Standardsatz vielleicht im Halse stecken und es gäbe wieder mehr Kontrollen an den Grenzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1883 Beiträge)

    Oh Verbesserung :
    schmutzig, schmutzig, schmutzig.

    Und der überfallenen Frau gute Besserung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (554 Beiträge)

    Was besseres
    fällt dir dazu nicht ein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben