Karlsruhe Auf Autodach gestürzt: Mann nach Mordversuch in Pforzheim in Haft

Am frühen Sonntag ist in Pforzheim ein 32-Jähriger aus dem zweiten Obergeschoss auf ein Autodach gestürzt. Zuvor ist er nach Polizeiangaben von einem 41-Jährigen mit einem Messer bedroht worden.

Ein schon länger schwelender Streit ist am frühen Sonntag, gegen 1.10 Uhr eskaliert. Das geht aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Pforzheimer Staatsanwaltschaft und der Karlsruher Polizei hervor. Ein 32-Jähriger habe mit einem Küchenmesser den 41-Jährigen attackiert. Dieser sei dabei aber nicht verletzt worden. Schnittverletzungen trug aber ein 47-Jähriger davon, der versuchte den Streit zu schlichten.

Im weiteren Verlauf sei der 32-Jährige dann aus dem zweiten Obergeschoss auf ein Autodach gefallen. Dabei habe er Frakturen an der Wirbelsäule erlitten. Anschließend habe er sich auf ein Garagendach in Sicherheit gebracht. Wie es zu dem Sturz kam, beschreibt die Polizei in der Pressemeldung nicht.

Feuerwehr muss Verletzen retten

Aufgrund der Verletzungen musste der Mann von der Feuerwehr vom Garagendach geholt werden. Anschließend wurde der vom Rettungsdienst versorgt. Der mutmaßliche Täter sei in der Zwischenzeit geflohen, konnte aber nach einiger Zeit festgenommen werden. Gegen ihn wurde nun ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes verhängt.

"Die drei zur Tatzeit alkoholisierten Beteiligten waren den Erkenntnissen zufolge mit zwei weiteren Gastarbeitern am Samstag aus den Niederlanden eingereist und sind von einer Vermittlerfirma in der Eutinger Straße in Pforzheim einquartiert worden, um in einer Fabrik zu arbeiten", so die Polizei in ihrer Meldung weiter. Alle Beteiligten hätten dabei die gleiche Nationalität. Die Ermittlungen zum Tathergang und zum Sturzgeschehen dauern derzeit noch an.

Der Kommentarbereich wurde geschlossen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.