23  

Pforzheim/Birkenfeld Mit Alkohol im Blut überholt: Motorradfahrer verursacht Frontalzusammenstoß

Ein schwerverletzter Motorradfahrer, zwei leichtverletzte Autoinsassen und ein Gesamtschaden von 20.000 Euro sind die Bilanz eines "unverantwortlichen Überholmannövers" am Sonntagnachmittag auf der L565 zwischen Birkenfeld und Neuenbürg. Das teilt die Polizei Pforzheim in einer Pressemeldung mit.

Nach Zeugenaussagen überholte der 39-jährige Fahrer eines Motorrades zunächst auf der L565 mehrere Autos in Fahrtrichtung Neuenbürg. Als er dann noch versuchte einen Bus zu überholen, kollidierte er frontal mit einem von Neuenbürg kommenden Pkw, so die Polizei weiter.

Unfallverursacher war alkoholisiert

Beide Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass er in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert werden musste. Neben dem unverantwortlichen Überholmannöver, so die Polizei, mussten die Beamten des Reviers Neuenbürg noch feststellen, dass der Motorradfahrer alkoholisiert war.

Neben dem Motorrad und dem entgegenkommenden Pkw wurde noch mindestens ein weiterers Auto durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Die Landstraße zwischen Birkenfeld und Neuenbürg musste nach dem Unfall gesperrt werden, bis die Fahrbahn wieder frei und gereinigt war.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!