Pforzheim

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Pforzheim
28.05.2012 15:19
 
Schrift: 

3-jähriges Kind angefahren: Vater schlägt auf Radfahrer ein [58]

Pforzheim (pol/mil) - Eine Gruppe von Radfahrern war am Sonntagnachmittag auf dem Nagoldtalweg in Richtung Dillweißenstein unterwegs. In Höhe des Grillplatzes Ditzelswiesen trat plötzlich ein 3-jähriges Kind hinter einem geparkten Fahrzeug hervor auf den Weg. Laut Polizeiangaben streifte wohl einer der Radfahrer das Kind, woraufhin dieses zu Boden stürzte und sich schwer verletzte.
/region/pforzheim/3-jaehriges-Kind-angefahren-Vater-schlaegt-auf-Radfahrer-ein;art6217,886334,B?bn=869868
Fahrrad vs. Auto
zum Bilddetail
(Symbolbild)
Foto: dpa

Als der Radfahrer anhielt, schlug ihm der alkoholisierte Vater des Kindes mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der Radfahrer fuhr direkt nach den Schlägen weiter in Richtung Dillweißenstein.

Zeugen gesucht

Bei dem Radfahrer handelte es sich um einen 50 bis 55 Jahre alten Mann, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank mit gräulichem Haar. Die Verkehrspolizei bittet nun sowohl den Radfahrer, als auch weitere Zeugen des Unfallhergangs und der anschließenden Auseinandersetzung, sich telefonisch unter 07231/186-1700 zu melden.

Mehr zu: Polizei Radfahrer Gewalt Zeugen



Kommentare [58]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (82 Beiträge) | 29.05.2012 13:39
    Bewerten: (0)
    3-Stufen-Plan:
    1. Helmpflicht für unbeaufsichtigte Kleinkinder
    2. Alkoholverbot für Kleinkindväter
    3. Tempolimit für Radfahrer in der Nähe von Grillplätzen; 10km/h höchstens, im Zweifelsfall absteigen!

    Basta!

    *Ironie off*
  • (9650 Beiträge) | 29.05.2012 16:23
    Bewerten: (0)
    ...und die Mütter?
    Quatschverbot und Alkoholverbot!
  • (450 Beiträge) | 29.05.2012 15:40
    Bewerten: (0)
    zu 3.
    10 km/h ist zu schnell --> Schrittgeschwindigkeit!
  • (1158 Beiträge) | 30.05.2012 08:51
    Bewerten: (0)
    Schrittgeschwindigkeit...
    sind nach deutscher Rechtssprechung je nach Fahrzeugtyp (und Tachobauart) bis zu 12 km/h.
    Und "im Interesse der Verkehrssicherheit" wird einem Radfahrer bei "Schrittgeschwindigkeit" ein höheres Tempo zugebilligt als einem Auto, weil "bauartbedingt im unteren Bereich eine gewisse Mindestgeschwindigkeit zur Gewährleistung der Fahrstabilität erforderlich ist". Den exakten Wortlaut und das Aktenzeichen des Urteils müßte ich bei Gelegenheit vielleicht einmal heraussuchen...
  • (450 Beiträge) | 30.05.2012 14:52
    Bewerten: (0)
    Echt?
    Oh. Mein Fahrlehrer hat mir immer eingebläut, dass man ja nicht über 10 km/h schnell fahren darf, da die Schrittgeschwindigkeit zwischen 6 - 8 km/h liegt und man das auf dem Tacho nicht (gut) ablesen kann. Daher soll man unter 10 km/h bleiben.
    12 km/h wären ja in etwa 3,3 m/s, oder? Ganz schön schnell, aber wenn das rechtlich gesehen noch zu Schrittgeschwindigkeit zählt ...
  • (386 Beiträge) | 29.05.2012 21:28
    Bewerten: (0)
    Gilt
  • (145 Beiträge) | 29.05.2012 07:56
    Bewerten: (0)
    Eine Gruppe von Radfahrern ...
    kennt davon niemand den Mitradler? Komisch ...
  • (9650 Beiträge) | 29.05.2012 09:25
    Bewerten: (0)
    Ne, nicht komisch...
    sind bestimmt alle von der Dillweißensteiner Radfront oder Radfront Dillweißensteins. Eingeschworenes Team halt... einer für alle, alle für einen.
  • (145 Beiträge) | 29.05.2012 10:02
    Bewerten: (0)
    darüber
    sollte man nachdenken ... Guerilla-Radler ^^
  • (9650 Beiträge) | 29.05.2012 10:04
    Bewerten: (0)
    In der Richtung, ja...
    kämpfend für freies Radeln, überall und jederzeit!
  • (41 Beiträge) | 29.05.2012 07:48
    Bewerten: (0)
    Dillweißenstein...
    ..da geht's ja richtig ab - erst wird die alte Dame beim Skaten aus dem Stuhl gekippt - ein Wunder, daß HIER noch niemand Gier auf's Erbe, Unlust an der Pflege der Mutter etc. unterstellt hat... - und jetzt dieser Radunfall mit traurigen Folgen...ich als Radfahrer hätte mich wohl auch erstmal in Sicherheit gebracht - mit si Typen, wie diesem "Vater" wollte ich auch keine Sachverhalte"ausdiskutieren"...
  • (184 Beiträge) | 28.05.2012 23:54
    Bewerten: (0)
    Vernachlässigung der Aufsichtspflicht
    -> Vater wird hoffentlich eine entsprechende Strafe dafür bekommen
  • (4944 Beiträge) | 29.05.2012 01:00
    Bewerten: (0)
    Nö,.....
    ...wird er nicht. Von einer Verletzung der Aufsichtspflicht kann man auf Grund dieses Artikels nicht ausgehen.
  • (82 Beiträge) | 29.05.2012 13:42
    Bewerten: (0)
    Jo, leider
    denn die manuelle Gesichtsmuskelmassage gebührt ja eigentlich demjenigen, der seinen Pampersrocker zwischen parkenden Autos herumwackeln läßt und sich stattdessen ein Bier einlötet...
  • (9650 Beiträge) | 28.05.2012 19:56
    Bewerten: (0)
    Vatertag...
  • (3155 Beiträge) | 28.05.2012 22:45
    Bewerten: (0)
    Pfingsten und gutes Wetter halt
    Sowas produziert solche "Meldungen" . . .
  • (464 Beiträge) | 28.05.2012 18:47
    Bewerten: (0)
    Immer..
    feste druff ^^
    Tolle Vorbildfunktion..
  • (11141 Beiträge) | 28.05.2012 18:02
    Bewerten: (0)
    Das
    ein Kind angefahren wird passiert - leider - öfter. Das ein Vater "mehrfach mit der Faust ins Gesicht" schlägt zum Glück seltener. Bei so einem will man nicht das Kind sein.
  • (3015 Beiträge) | 28.05.2012 18:51
    Bewerten: (0)
    Korrekt
    Wäre zu hoffen, dass sich das Jugendamt hier einschaltet und passend reagiert.
  • (11141 Beiträge) | 29.05.2012 07:52
    Bewerten: (0)
    Das
    Jugendamt, die sollen bloss wegbleiben. Wenn die erst mal aufkreuzen wird alles nur noch schlimmer. Das wird dem angefahrenen Kind überhaupt nichts nutzen.

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
Tipps der Woche
Anzeige