101  

Karlsruhe "Schlechter Stil": Grüne kritisieren Sonntags-Demo auf Rheinbrücke

Die Grüne Gemeinderatsfraktion und der Arbeitskreis (AK) Verkehr der Karlsruher Grünen kritisieren die mehrstündige Sperrung der Rheinbrücke am vergangenen Sonntag durch das "Bündnis für eine zweite Rheinbrücke".

"Es ist absurd, aus Angst davor, dass die bestehende Rheinbrücke irgendwann gesperrt werden muss, die Brücke im Rahmen einer Demonstration zu blockieren", so Aljoscha Löffler, Sprecher des AK Verkehr in einer gemeinsamen Pressemitteilung. "Der vergangene Sonntag war als einer der Höhepunkte des Karlsruher Stadtgeburtstags lange eingeplant", betont Bettina Lisbach, Vorsitzende der Grünen Gemeinderatsfraktion.

"Schlechter Stil"

"Da grenzt es schon an schlechten Stil, an einem solchen Tag die Zufahrt von der Pfalz nach Karlsruhe zu blockieren. Nicht nur den vielen Mitwirkenden beim Stadtgeburtstag, auch dem baustellengeplagten Einzelhandel wurde damit ein Bärendienst erwiesen." Auch müsse vermieden werden, dass das gute nachbarschaftliche Verhältnis zwischen der Bevölkerung auf beiden Seiten des Rheins unter Meinungsverschiedenheiten über den Bau einer zweiten Brücke leide, betonen die Grünen.

"Sowohl in Baden als auch in der Pfalz gibt es BefürworterInnen und GegnerInnen einer weiteren Brücke", so Lisbach. "Und auf beiden Seiten wissen die Menschen, wie sehr sie von der guten Nachbarschaft profitieren. Das betrifft sowohl die Bereiche Arbeit und Wirtschaft als auch die Freizeitgestaltung und den Tourismus." "Deshalb lassen auch wir als Gegnern einer zusätzlichen Brücke keinen Zweifel daran, dass eine leistungsfähige Rheinquerung für alle Verkehrsmittel notwendig ist", betont Johannes Honné, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion.

"Die Allgemeinheit nicht unnötig belasten"

"In diesem Sinne hoffen wir auch, dass sowohl Pfälzer als auch Karlsruher am letzten Sonntag aus der Not eine Tugend gemacht und zahlreich von der heute schon guten Nahverkehrsanbindung über den Rhein profitiert haben. Gerade beim öffentlichen Verkehr sehen wir aber auch noch viel Verbesserungspotential, um noch mehr Autoverkehr auf die Schiene zu verlagern."

Erleichtert zeigen sich die Grünen darüber, dass die Aktion des "Bündnis für eine zweite Rheinbrücke" offenbar durch den großen Andrang von BesucherInnen aus der gesamten Region kompensiert werden konnte. "Wir appellieren dennoch an die Veranstalter, auf weitere Aktionen dieser Art zu verzichten", so die Grünen. "Konzentrieren Sie sich besser auf kreative Protestformen, anstatt die Allgemeinheit unnötig zu belasten."

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe ob mit oder ohne Nordtangente wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (101)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hkm
    (196 Beiträge)

    Mir gefällt
    die Einstellung der Grünen: "Wenn nichts passieren darf, wird auch nichts passieren." Ist das als Glaubensbekenntnis zu werten?
    Ich bin nicht so fantasielos. Wenn etwas passieren kann, dann wird es früher oder später auch geschehen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gehwegparker
    (2887 Beiträge)

    Grüne sind dagegen?
    Ne, hab meine Meinung geändert, die Rheinbrückendemo war der Knaller grinsen Bitte mehr davon grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kanzler
    (164 Beiträge)

    Grüne ideologie
    Hier sieht man wieder das die Grünen nicht für die Bürger da sind sondern nur für Ihr Parteivolk. Mentrup ist da nicht anders.
    Wenn so viele Menschen eine Lösung in Form der 2ten Rheinbrücke fordern, darf dies nicht einfach ignoriert werden und schon gar nicht dürfen diese Menschen diffamiert werden.

    So geht selbst die Politik in der Kommune vor die Hunde. Schämt EUCH ROT-GRÜN !!!!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gehwegparker
    (2887 Beiträge)

    Demo ignorieren
    Mir wäre es sehr recht, wenn die Grünen mal somanche Demos ignorieren würden. z.B. wenn 20 Hanseln gegen Islamisierung auf die Straße gehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wassermann
    (13 Beiträge)

    Hervorragend mit 1000 Teilnehmern
    Wenn die Grünen und der OB sich derartig über die DEMO aufregen dann haben die Organisatoren alles richtig gemacht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gutenberg
    (24 Beiträge)

    Worüber regen sich die Grünen auf?
    Besser hätten es sie Autobrückenfreunde können gar nicht machen: Sperren die Brücke total - und es gab keine größeren Verkehrsbehinderungen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (331 Beiträge)

    GRÜN macht mir Angst
    Die GRÜNEN sind in der Gesellschaft angekommen...eine Partei der Besserverdiener, die bei Alnatura einkauft...Lehrer, Beamte...es ist schon beschämend...die GRÜNEN eine Partei, die seit jeher die Attitüde "Opposition der Opposition willen" in sich trägt, kritisiert eine Demo! Das stellt die Welt auf den Kopf...bzw führt alles ad absurdum.
    Die Gesellschaft hat sich total verändert, DANK der GRÜNEN...sicherlich gibt es die umweltrechtliche Rechtfertigung dieser Partei...man darf aber nie übersehen, woher die Wurzeln dieser Partei stammen...Ex-Außenminister Joschka Fischer als Ex-Sponti und Polizistenschläger verdient seine Kohle fett als Lobbyist...Daniel Cohn Bendit kassiert in Brüssel ab...Salon-Bolschewismus...ARMES Dtld...und armes KA...aber das Volk bekommt das was es verdient...ich verspüre allerdings, dass in Dtld war rumort...es wird noch 10 Jahre dauern, aber dann kracht es! Untergang des christilichen Abendlandes wurde eingeläutet!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4079 Beiträge)

    also....
    ... auch die Grünen haben das gute Recht Demos zu kritisieren. Und bei dieser muss man echt fragen, wo der tiefere Sinn dahinter steckt.
    Wie soll mit einer 3. Brücke den "Staus" begegnet werden? Die Autos stauen sich auf der Südtangente selbst, weil die Anschlusstrassen keine ausreichende Kapazität haben! Ausserdem bin ich die letzten 2 Jahre fast täglich über die Brücke gefahren. Stau äusserst selten und dann nur, weil die deutschen Autofahrer das Reissverschlusssystem nicht beherrschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (576 Beiträge)

    Bist
    Du Straßenbahnfahrer?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2223 Beiträge)

    so so
    die angekommenen Grünen waren in ihrer Vergangenheit kein Ruhmesblatt. Nun gut....ob am Anfang oder in der Mitte oder am Ende der Karriere. Wo laufen sie denn?...Die die unseren Altkanzler geschmiert haben...Kohl und sein Ehrenwort...jeder andere wäre eingefahren...FDP und die Chipaffäre...unser ehemaliger Verteidigungsminister und "Radprofi" mit der Gräfin auf Staatskosten im Pool..noch mehr politische andersfarbige "Ausrutscher" gefällig???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 10 11 (11 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben