47  

Karlsruhe Bundesminister Ramsauer kommt zur Rheinbrücke

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) kommt am Dienstag, 2. Juli, von 17 bis 18 Uhr an die Rheinbrücke bei Karlsruhe. Ramsauer will sich laut Pressemitteilung vor Ort ein Bild über die Verkehrssituation auf der jetzigen Brücke machen und zusammen mit den CDU-Abgeordneten der Region über den aktuellen Stand des Projektes informieren. Ramsauer spricht sich schon länger für eine zweite Rheinbrücke aus.

Der Minister folgt mit dem Besuch einer Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther (Karlsruhe-Stadt), Thomas Gebhart (Südpfalz), und Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land).

Interessierte Bürger sind eingeladen

"Wir freuen uns, dass Bundesverkehrsminister Ramsauer persönlich vor Ort an die Rheinbrücke kommt und sich über die Problematik informiert. Die 2. Rheinbrücke gehört zu den wichtigsten Infrastrukturprojekten und muss dringend gebaut werden", so Thomas Gebhart, Bundestagsabgeordneter für die Südpfalz, in der Pressemitteilung.

Ingo Wellenreuther, Bundestagsabgeordneter für Karlsruhe: "Die Menschen und die Wirtschaft in der Region Karlsruhe brauchen dringend die 2. Rheinbrücke und zwar in der vorliegenden Variante, die in jahrelanger Planungsarbeit und nach vielfältigen Standortuntersuchungen erstellt wurde. Eine neue Standortsuche würde uns um Jahre zurückwerfen, das können wir uns nicht leisten. Vielmehr sollten unsere Anstrengungen darauf liegen, eine optimale Anbindung von der geplanten 2. Rheinbrücke bis zur B36 zu schaffen."

Die Abgeordneten laden alle interessierten Bürger ein, beim Besuch von Peter Ramsauer teilzunehmen und sich über das weitere Vorgehen zu informieren. Die Veranstaltung findet auf dem Parkplatz der Gaststätte "Rheinterrasse" beim Jachthafen auf der badischen Seite statt.

Weitere Informationen zum Thema "Zweite Rheinbrücke" bei ka-news

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe ob mit oder ohne Nordtangente wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (47)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   JuliusM
    (1994 Beiträge)

    Bin
    mal auf Ramsauers Dummgebabbel heute Abend gespannt. Mir hat es schon gereicht was der für einen Mist bezügl. Straßenbau und Erhaltung beim Jauch von sich gab.

    Schon alleine die Zeit des Ortstermines: Das sagt alles. 1. sind in BaWü Ferien, 2. sind auch ab nächster Woche in RP Ferien ergo ist auch nicht so viel Verkehr auf der Brücke und 3. ist die Uhrzeit 17-18 Uhr echt mies, denn um diese Zeit ist der größte Berufsverkehr eh schon durch.

    Dieser Termin kann dümmer nicht stattfinden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soebbs
    (380 Beiträge)

    Dr. Peter Ramsauer
    macht Wahlkampf mit Beton.
    Der größte Geldvernichterminister der Neuzeit.
    Komplett ahnungslos, ignorant Lobbyisten abhängig vertritt er alles was mit Beton zu tun hat. CSU und CDU sind auf Beton gebaut. Das passt.
    Da passt auch der Oberverlierer Wellenreuther dazu.
    Fehlt nur noch, dass der Schäuble was sagt und die Merkel die RHeinbrücke als Zukunft Deutschlands tituliert.
    Mein Gott wann hat das mit den verfilzten Schwarzen ein Ende?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (724 Beiträge)

    "Wir" brauchen erst einmal gar nichts!!!
    Die verallgemeinerte Forderung von Herrn Wellenreuther, dass "wir" die 2. Rheinbrücke bräuchten, ist inhaltlich schon falsch. " Wir brauchen gar nichts, erst einmal. Vielleicht wünschen sich CDU-Anhänger und einige Unternehmer die 2. Rheinbrücke. Das ist ihr gutes Recht, dies zu fordern. Aber "wir" geht gar nicht!
    Wichtig ist etwas anders: Die nächste Kommunalwahl in KA. Dabei wird es u.a. darum gehen, ob die ablehnenden Parteien und Gruppierungen weiter erstens inhaltlich auf Kurs bleiben und zweitens diese gestärkt aus der Wahl herauskommen. Leichte Absetzbewegungen gibt es ja schon von OB Mentrup und die Kardinalfrage wird sein, ob die SPD weiterhin gegen die 2. Rheinbrücke bleiben wird. Zweifel sind angebracht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    wir brauchen Richtung Pfalz etwas ganz anderes
    und damit meine ich nicht einen zünftige Grenzabfertigung im sozilaistischen DDR-Stil.

    Nein, der Bahnhof Wörth ist ein Nadelör wegen der veralteten Schalttechnik. Dann noch die Bahn Richtung Neustadt elektrifizieren.
    So würde das drängendste Verkehrsproblem gelöst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9296 Beiträge)

    Danke für die Einladung
    Wahrscheinlich werde ich nicht dort sein, weil es am 2. Juli, von 17 bis 18 Uhr Wetter hat (entweder Regen, Sonne oder Wolken ohne Regen und vll gar noch Wind). grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2688 Beiträge)

    Eine ganze Stunde!
    Sooo viel Zeit hat sich der Verkehrsminister genommen um, sich über das Projekt zu informieren.
    In der Zeit räumt er bestimmt die bestehenden Kritikpunkte an dem Projekt sachgerecht aus der Welt und hat Zeit um genügend Fotos für und mit allen CDU Mitgliedern zu erstellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3 Beiträge)

    Dann soll er Montags oder Dienstags
    um 8:30 kommen und nicht abends, wo der Verkehr ja halbwegs rollt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chillihexe
    (2473 Beiträge)

    djdoena
    der kann von mir aus montags bis freitags zwischen 7 uhr und 9 uhr und abends zwischen 16 uhr und .... an der rheinbrücke erscheinen, dann sieht er mal das chaos! ich hab das lang genug mitgemacht, jeden tag stau, mir tun alle pfälzer leid die jeden tag nach ka müssen zum arbeiten, sowie meine kollegen. natürlich nicht die karlsruher zu vergessen, aber wer arbeitet schon in der pfalz? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2688 Beiträge)

    So zeige man Ramsauer den Pförtner
    damit er sich ein Bild davon machen kann wie die Fahrzeuge AUF der Rheinbrücke stauen und nicht WEGEN der Rheinbrücke. Wenn Ramsauer schlau ist fragt er nach dem Grund für den Pförtner und erfährt vielleicht dann, dass das weiterführende Straßennetz in Karlsruhe total überlastet ist bereits mit 2 Spuren und bei 3 Spuren den Kollaps erleiden würde.

    Aber das würde ja verlangen, dass der Verkehrsminister sich vielleicht sogar gegen die Position seiner Partei stellen muss... So viel Größe traue ich ihm nicht zu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    keine Sorge
    der Ramsauer will so oder so betonieren, egal was dabei herauskommt. Der lässt sein bayrisches Bauchgefühl nicht von Sehen, Hören oder Verstehen beeinflussen. Das stört nur beim Tatkraft zeigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben