5  

Karlsruhe Zeugen gesucht: Radlerin zwingt Bahn in der Oststadt zur Bremsung

Am Dienstagmorgen wurde eine 74-Jährige in einer Straßenbahn leicht verletzt. Die Frau stürzte, als eine Straßenbahnfahrerin eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Zum Unfallhergang sucht die Polizei weitere Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei befuhr die Straßenbahn der Linie S2 die Durlacher Allee in östlicher Richtung. Kurz nach dem Gottesauer Platz kam eine weitere Tram entgegen. Direkt hinter der entgegenkommenden Bahn wollte eine aus der Veilchenstraße kommende Fahrradfahrerin die Gleise am dortigen Übergang passieren, wie die Polizei weiter berichtet.

Die 34-jährige Straßenbahnführerin erkannte die Situation und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Dabei kam eine 74-Jährige in der Bahn zu Fall und zog sich bei ihrem Sturz mehrere Prellungen zu. Die Radfahrerin hielt ihrerseits noch rechtzeitig vor dem Schienenbereich an, weswegen die Straßenbahn nicht zum Stillstand abgebremst wurde. Dass eine ältere Dame gestürzt war, nahm die Zugführerin erst wenig später wahr.

Bei der Radfahrerin soll es sich um eine etwa 30-jährige, blonde Frau mit grauer Jacke gehandelt haben. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich telefonisch mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Nummer 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

 

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Bolle8597
    (1 Beiträge)

    die fahrer müssen
    innerhalb eines Bruchteils eines Sekunde entscheiden, ob sie eine Gefahrenbremsung machen oder nicht.
    dann lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. denn für die radfahrerin wäre der zusammenstoß sicherlich nicht so "glimpflig" ausgegangen wie für die dame die innerhalb der bahn gestürzt ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8135 Beiträge)

    Eine Frage
    Seit wann fährt die S2 über die Durlacher Allee und den Gottesauer Platz?
    War es nicht etwa doch die Tram 2?
    Oder die S4 oder S5?
    Ja ich weiss, unnötiges Dipfeleskacken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (284 Beiträge)

    Sieht nach klassischer Zugverdeckung aus
    Nicht umsonst steht an französischen Bahnübergängen oft : "un train peut cacher un autre"
    Die Radlerin hat den anderen Zug nicht gesehen da er von der Straßenbahn hinter der sie queren wollte verdeckt war
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aussie
    (541 Beiträge)

    Die Radfahrerin hielt
    vor dem Gleisbereich an. Da war die Gefahrenbremsung vielleicht doch etwas voreilig.
    Ist aber natürlich blöd. Hinterher weiß man alles besser. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    Vielleicht
    hat sie es wirklich im letzten Moment bemerkt. Vorausschauendes Bremsen ist da allemal besser als ein Zusammenstoss.
    Wenn du dich zB vorfahrtsberechtigt einer Kreuzung näherst und dann kommt einer mit einer Geschwindigkeit bei der man eher nicht davon ausgehen kann, dass er anhält - dann bremst du ja sicherheitshalber auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben