Karlsruhe Bahn contra Auto: Totalschaden nach Unfall in Blankenloch

Zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn kam es am Mittwochmorgen, gegen 07.15 Uhr am Bahnübergang Hauptstraße Einmündungsbereich zur L 559 in Blankenloch zu einem Zusammenstoß.

Wie die Polizei bestätigt, sind im Bereich Blankenloch eine Straßenbahn und ein Auto zusammengestoßen. Die Einsatzkräfte sind aktuell noch vor Ort. Weitere Details zum Unfall sind bislang noch unklar. Wie der Karlsruher Verkehrsverbund auf seiner Homepage mitteilt, wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Spöck und dem Reitschulschlag eingerichtet. Das Störungsende ist voraussichtlich gegen 8.30 Uhr. 

Aktualisierung, 14 Uhr:

Nach den Feststellungen der Beamten der Verkehrsunfallaufnahme Karlsruhe übersah der 49 Jahre alte Volvo Fahrer das Rotlicht des unbeschrankten Bahnüberganges und kollidierte mit der von rechts kommenden Straßenbahn, heißt es in einer Pressemeldung.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich rund 40 Fahrgäste, überwiegend Schüler, in der Bahn, die unverletzt blieben. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß nur leicht verletzt. Der Bahnverkehr sowie die Unfallörtlichkeit mussten zur Unfallaufnahme bis 8.50 Uhr voll gesperrt bleiben. Es kam zu keiner größeren Beeinträchtigung des Straßenverkehrs. An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Der Pkw wurde dabei total beschädigt.

Mehr zum Thema
Straßenbahnunfälle in Karlsruhe: Unfälle, Umleitungen, Verspätungen - aktuelle Nachrichten zur Verkehrslage im AVG-, VBK- und KVV-Netz in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.