24  

Karlsruhe OB-Wahl: FDP will Kandidaten-Check mit Wellenreuther und Mentrup

Die ersten Bündnisse sind geschmiedet. Die kleineren Parteien in Karlsruhe formieren sich hinter ihren Oberbürgermeisterfavoriten. Jetzt äußert sich auch die FDP Karlsruhe in einer Pressemitteilung. Die Liberalen setzen demnach auf den offenen Diskurs mit den beiden Kandidaten Frank Mentrup (SPD) und Ingo Wellenreuther (CDU). Einen eigenen FDP-Kandidaten wird es nicht geben.

Auf der Vorstandssitzung des Kreisverbandes der Karlsruher FDP am Mittwochabend ist einstimmig beschlossen worden, dass die Liberalen keinen eigenen Kandidaten in den OB-Wahlkampf schicken werden, heißt es in der Mitteilung.

"Auf unserer Sitzung ist zwar deutlich geworden, dass es in unseren eigenen Reihen richtig gute Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt gibt - allen voran unser Baubürgermeister Michael Obert - aber es wäre von uns vermessen zu glauben, dass wir mit einem eigenen Kandidaten in der jetzigen Situation, durch die schwierige Gesamtlage der Bundes-FDP, eine realistische Chance hätten erfolgreich abzuschneiden", so der stellvertretende Kreisvorsitzende der Karlsruher FDP, Robert Gänger.

FDP will beiden Kandidaten eine Chance geben

Die Karlsruher Liberalen seien sich einig, dass es einen offenen Austausch mit den beiden Kandidaten Frank Mentrup und Ingo Wellenreuther geben solle. "Wir wollen einen liberalen OB-Check. Es ist keine Frage, dass beide Kandidaten erfahrene Politiker sind. Für uns gilt es jetzt aber zu klären mit welchem Kandidaten wir unsere eigenen FDP-Grundpositionen am Besten in ein erfolgreiches Programm für die Stadt Karlsruhe einbringen können. Dazu gehören insbesondere auch die Herausforderungen in der Karlsruher Infrastruktur. Beispielsweise Neureut und Hagsfeld sind hier besonders stark betroffen ", ergänzt Heinz Golombeck, Kreisvorsitzender der Karlsruher FDP und Mitglied des Deutschen Bundestags.

Die Liberalen wollen beiden Kandidaten eine Chance geben, ihre Positionen klarzumachen und ihr Profil zu schärfen. "Wir würden uns freuen, wenn Herr Wellenreuther und Herr Mentrup zu je einer unserer Vorstandssitzungen kommen könnten, um ihre ersten Vorstellungen einer Weiterentwicklung der Stadt Karlsruhe mit ihnen als potentielle Oberbürgermeister aufzuzeigen. Deshalb werden wir beide Kandidaten jeweils persönlich zu einem Gespräch mit unserem Vorstand einladen", so Christian Mandery, Mitglied des Kreisvorstandes.

Mehr zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und den übrigen Kandidaten haben wir für Sie in unserem Dossier zur Wahl zusammengefasst.

Mehr zum Thema
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!