Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
23°/ 12°
  • Landtagswahl 2016 in Karlsruhe:
Am 13. März 2016 ist Landtagswahl in Baden-Württemberg. In unserem Dossier finden Sie alles rund um die Wahlen in Karlsruhe und in der Region. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen zum Ablauf der Wahl, Kandidaten und Themen! Außerdem: Umfragen und alles zu den einzelnen Kandidaten in den Karlsruher Wahlkreisen. Die Ergebnisse gibt es am Wahlsonntag live bei uns.

  • Drucken
  • Speichern
11.02.2016 06:30
 
Schrift: 

ka-news-Sonntagsfrage zur Landtagswahl: CDU verliert Prozentpunkte [276]

Wen würden Sie wählen, wenn heute Landtagswahl wäre?
Bild:Rolf Haid, dpa

Karlsruhe (Marie Wehrhahn) - Die Wahlperiode des 15. baden-württembergischen Landtags neigt sich dem Ende zu. Am 13. März wird neu gewählt. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, wen würden Sie wählen? Mehr über die aktuellen Trends der großen Meinungsforschungsinstitute, lesen Sie in unserer ka-news-Sonntagsfrage - am Donnerstag.
Anzeige

Die aktuellste Erhebung der Umfragewerte in Baden-Württemberg hat das Meinungsforschungsinstitut INSA im Auftrag der Bild-Zeitung am Freitag, 5. Februar, veröffentlicht. Es bleibt weiter spannend: Während sich die Alternative für Deutschland (AfD) bei 10 Prozent halten kann, ist immer noch keine Mehrheit bei den Koalitionen Grüne/SPD und CDU/FDP abzuzeichnen.

AfD hält sich bei 10 Prozent

Geringfügig abgefallen ist die CDU. Konnte sie im Januar noch 35 Prozent der Wählerstimmen einspielen, kommt sie derzeit nur auf 33,5 Prozent. Bei 28,5 Prozent halten sich seit dem Vormonat die Grünen (+ 0,5 Prozent).

Schlechte Werte gibt es für die SPD. Während die Sozialdemokraten im Januar noch auf 15 Prozent kamen, liegen sie derzeit bei 13,5 Prozent. Damit einher geht ein deutlicher Wählerrückgang, konnte die Partei doch Ende des vergangenen Jahres noch 18 Prozentpunkte verzeichnen.

Wacker bei 10 Prozent hält sich die AfD, die es zwischenzeitlich sogar auf 11,5 Prozent geschafft hatte (Vormonat: 10 Prozent).

Etwas zulegen konnte die FDP - in den aktuellen Umfrageergebnissen kommt sie auf 7 Prozent in Baden-Württemberg (+ 1 Prozent Vormonat). Wenn jetzt Landtagswahl wäre, würden 3,5 Prozent der Wähler ihr Kreuzchen bei der Linken setzen (- 0,5 Prozent Vormonat).

Der Rückschluss: Im Laufe der vergangenen Wochen kam es nur zu leichten Schwankungen hinsichtlich der Wählerstimmung. Die CDU muss aktuell 2,5 Prozent verbüßen. Die AfD ist weiter standfest und kann sich mit dem Gedanken anfreunden, erstmals in den baden-würrtembergischen Landtag einzuziehen.

Experte rechnet mit geringer Wahlbeteiligung

Grüne und SPD kommen zusammen auf aktuell 42 Prozent (-1 Prozent Vormonat) - CDU und FDP auf 40,5 Prozent (-0,5 Prozent Vormonat). Damit hätte weder die derzeitige grün-rote Regierung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch Schwarz-Gelb eine Mehrheit. Bislang gibt es vier Parteien im Landtag: CDU, Grüne, SPD und FDP. Die Landtagswahl ist am 13. März.

Die Wahlbeteiligung wird nach Ansicht eines Wahlforschers bei der anstehenden Landtagswahl niedriger sein als vor fünf Jahren. "Ich gehe davon aus, dass wir in Baden-Württemberg eher einen Rückgang der Wahlbeteiligung verzeichnen werden", sagte der Leiter der Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim, Matthias Jung, der Zeitung "Sonntag Aktuell".

Zwar sei die Beteiligung bei der Landtagswahl 2011 im Vergleich zu 2006 deutlich auf mehr als 66 Prozent gestiegen. "Die Stimmung war aufgeheizt durch Stuttgart 21 und den Atomunfall von Fukushima. Es gab eine breite Polarisierung bis in den bürgerlichen Bereich und eine dezidierte Wechselstimmung", sagte Jung dem Blatt.

Es gebe zwar aktuell durch die Flüchtlingskrise "ebenfalls eine sehr starke politische Emotionalisierung, aber die findet zu einem großen Teil eher am Rand des politischen Spektrums statt". Es handle sich dabei eher nicht um eine Klientel, die sich besonders intensiv für Politik interessiere. "Wir haben es mit einem klassischen Protestwählerphänomen zu tun. Da spielt auch die allgemeine Unzufriedenheit des Einzelnen eine Rolle."

Bei der vergangenen baden-württembergischen Landtagswahl lag die Wahlbeteiligung landesweit bei 66,3 Prozent. Die meisten Stimmen erhielt 2011 als Einzelpartei die CDU mit 39 Prozent - die Regierung wurde jedoch von der Koalition aus Bündnis90/Die Grünen und SPD übernommen. Seit dem ist Grünen-Politiker Windfried Kretschmann Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Derzeit sitzen Bettina Meier-Augenstein (CDU), Alexander Salomon (Grüne), Katrin Schütz (CDU), Gisela Splett (Grüne) und Johannes Stober (SPD) als Karlsruher Abgeordnete im Landtag.

Werde ka-Reporter!
Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Landtagswahl Sonntagsfrage Landtag Umfragestart

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Kommentare [279]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (2887 Beiträge) | 14.02.2016 13:59
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Gääähn
    Wen interessiert ernsthaft eine solche Umfrage, die sich durch Mehrfachabstimmungen nach Belieben manipulieren läßt?
  • (857 Beiträge) | 13.02.2016 09:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Kommen wir mal wieder zurück zum Thema
    Fakt ist doch, dass die AfD in den Landtag einziehen wird und ebenso sicher wird es sein, dass mit der AfD keine Partei eine Koalition eingehen möchte. Keine Mehrheit für das linke Lager, ebensowenig für das bürgerliche Lager. So - steht Ba-Wü kurz davor eine "Große" Koalition zu bekommen? Und wem wäre damit geholfen?
  • (126 Beiträge) | 13.02.2016 09:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    diese krake oder eben octu oder wie der sich sonst noch nennt....
    fehlt nur noch die behauptung, die afd hat die gesetze zum schusswaffengebrauch an der grenze beschlossen. oder noch extremer, diese gesetze gibt es gar nicht. dann allerdings hätten die spitzenleute von afd da was falsches zitiert. allerdings, sehe ich mich da in den entsprechenden gesetzen um.... moment.... sah eben, die existieren und wurden somit von den spitzen der afd richtig zitiert.
  • (110 Beiträge) | 13.02.2016 11:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    niemand hat die Absicht, ein Viertes Reich zu errichten
  • (1442 Beiträge) | 13.02.2016 15:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hast du
    den Palmer eigentlich absichtlich weggelassen? Nach seinen neuesten Äußerungen? Passt wohl nicht ins ideologische Konzept, was?
  • (1341 Beiträge) | 13.02.2016 09:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Extrem widerwàrtig...
    sind eher die Phantasien extremer Rechter und fundamentalistischer Christen, die wahrscheinlich eine Folge deren eigener unterdrückten Sexualität sind. Die sogenannte "frühkindliche Sexualisierung" ist eines dieser Phantasieprodukte.
  • unbekannt
    (292 Beiträge) | 13.02.2016 15:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Geplante "frühkindliche Sexualisierung" schon in den KiTas,
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  • (12 Beiträge) | 13.02.2016 02:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    CDU
    Ba-Wü ist (trotz euch Badensern) eines der erfolgreichsten Bundesländer gewesen.
    Die Grünen wollen in jedes Dorf Asylanten schieben, das mag ich nicht.

    Also wähle ich CDU!
  • (551 Beiträge) | 13.02.2016 10:15
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wellkamm!
  • (103 Beiträge) | 12.02.2016 13:59
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Kann man
    anhand der Umfragewerte Rückschlüsse auf die Leser von KA-News ziehen? Jedenfalls entsprechen die Abstimmungswerte von KA_News dem Lesen im Kaffeesatz mit aufgesetzter Glaskugel.
  • (1341 Beiträge) | 12.02.2016 18:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wenn Ihnen in nächster Zeit ein Stadtbekannter Rechtsextremist
    mit Blasen am rechten Zeigefinger begegnet, wissen Sie warum...
  • (3464 Beiträge) | 13.02.2016 05:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Stimmt - so mancher Geselle soll bereits Blasen an den Fingern haben
    ...sei es vom Schreiben denunzierender Mails oder dem hektischen Eintippen von Telefonnummern willfähriger RedakteurInnen vom linken Rand.
  • (1341 Beiträge) | 13.02.2016 08:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wie muss ich dass denn jetzt verstehen ?
    Belästigen die AfD-Anhänger jetzt auch noch RedakteurInnen mit Telefonterror? - Und ich dachte die wären schon mit dem AfD-Klicken bei Ka-News vollbeschäftigt.
  • (110 Beiträge) | 13.02.2016 11:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    RedakteurInnen vom linken Rand?
    das kann man wohl nur nachvollziehen, wenn man das aus der Perspektive eines NPD-AfD-Wählers betrachtet
  • (215 Beiträge) | 13.02.2016 01:08
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Was meinst du
    mit Blasen? Machst du Sachen?
  • (829 Beiträge) | 12.02.2016 13:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Amore statt Peng Peng !!!
    Nachdem der CSU-OB in Augsburg eine Klatsche vom Verwaltungsgericht wegen Hausverbot für Petry im Rathaus erhalten hat, entblödet er sich nun nicht, zu einer Protestveranstaltung unter obigem Titel aufzurufen. Da rennen nun Grüne, Kommunisten, Jusos und SPDler artig zu einer Veranstaltung eines CSUlers. Also sorry, deutlicher kann man doch nicht beweisen, dass es ausser der AfD in diesem Land keine Opposition mehr gibt.
  • (1341 Beiträge) | 12.02.2016 15:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es gibt in Deutschland...
    eine demokratische Opposition, die unser Grundgesetz und unsere freihietliche Gesellschaft grundsätzlich befürwortet, aber eine andere Politik machen würde - und es gibt die AfD, die unsere Demokratie und deren Werte grundsätzlich ablehnt.
  • (271 Beiträge) | 12.02.2016 17:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es gibt in Deutschland
    Parteien die geltendes Recht brechen und es gibt Parteien die diese Rechtsbrüche auch noch beklatschen.
    Und es gibt die Grünen die statt Bildung Ideologie in den Schulen propagieren mit ihren Gender Gedöns.Noch schlimmer für Eltern,die Kinder sollen sich schon im Alter von 4-8 Jahren mit Selbstbefriedigung befassen.Das ist nicht nur pervers sondern einfach ekelhaft.
    Das sollte man mal einer türkischen Familie fragen was die davon hält.
  • (1341 Beiträge) | 12.02.2016 18:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die Von der AfD vertretenen Rechtsauffassungen...
    würden ja neulich bei der Diskussion um den Schusswaffeneinsatz gegen unbewaffnete Flüchtlinge deutlich. Mit geltendem Recht haben die Positionen von Petry und von Storch jedenfalls nichts zu tun.

    Ihre verlogenen Angriffe unterhalb der Gürtellinie werde ich nicht weiter kommentieren, allerdings habe ich eine Frage: warum verwenden Sie ausgerechnet Harry Potter für Ihren Nick, J.K.Rowling ist für ihre Toleranz bekannt und wäre sicher nicht glücklich darüber, dass Sie ihre Romanfigur für rechtsextreme Propaganda missbrauchen.
  • (1442 Beiträge) | 13.02.2016 15:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Geil
    Shitstorm gegen Petry, weil sie die geltende Gesetzeslage wiedergibt - und gleichzeitig schickt Frau Merkel Kriegsschiffe zur "Grenzsicherung" in die Ägäis - die haben sicher nur Konfetti-Kanonen an Bord,was?

    Mein Gott, was für eine Heuchelei!

Seite : 1 2 3 .... 13 14 (14 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Tag kommt nach dem Mittwoch?: 
aktuelle Fotogalerien