248  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage zur Landtagswahl: CDU verliert Prozentpunkte

Die Wahlperiode des 15. baden-württembergischen Landtags neigt sich dem Ende zu. Am 13. März wird neu gewählt. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, wen würden Sie wählen? Mehr über die aktuellen Trends der großen Meinungsforschungsinstitute, lesen Sie in unserer ka-news-Sonntagsfrage - am Donnerstag.

Die aktuellste Erhebung der Umfragewerte in Baden-Württemberg hat das Meinungsforschungsinstitut INSA im Auftrag der Bild-Zeitung am Freitag, 5. Februar, veröffentlicht. Es bleibt weiter spannend: Während sich die Alternative für Deutschland (AfD) bei 10 Prozent halten kann, ist immer noch keine Mehrheit bei den Koalitionen Grüne/SPD und CDU/FDP abzuzeichnen.

AfD hält sich bei 10 Prozent

Geringfügig abgefallen ist die CDU. Konnte sie im Januar noch 35 Prozent der Wählerstimmen einspielen, kommt sie derzeit nur auf 33,5 Prozent. Bei 28,5 Prozent halten sich seit dem Vormonat die Grünen (+ 0,5 Prozent).

Schlechte Werte gibt es für die SPD. Während die Sozialdemokraten im Januar noch auf 15 Prozent kamen, liegen sie derzeit bei 13,5 Prozent. Damit einher geht ein deutlicher Wählerrückgang, konnte die Partei doch Ende des vergangenen Jahres noch 18 Prozentpunkte verzeichnen.

Wacker bei 10 Prozent hält sich die AfD, die es zwischenzeitlich sogar auf 11,5 Prozent geschafft hatte (Vormonat: 10 Prozent).

Etwas zulegen konnte die FDP - in den aktuellen Umfrageergebnissen kommt sie auf 7 Prozent in Baden-Württemberg (+ 1 Prozent Vormonat). Wenn jetzt Landtagswahl wäre, würden 3,5 Prozent der Wähler ihr Kreuzchen bei der Linken setzen (- 0,5 Prozent Vormonat).

Der Rückschluss: Im Laufe der vergangenen Wochen kam es nur zu leichten Schwankungen hinsichtlich der Wählerstimmung. Die CDU muss aktuell 2,5 Prozent verbüßen. Die AfD ist weiter standfest und kann sich mit dem Gedanken anfreunden, erstmals in den baden-würrtembergischen Landtag einzuziehen.

Experte rechnet mit geringer Wahlbeteiligung

Grüne und SPD kommen zusammen auf aktuell 42 Prozent (-1 Prozent Vormonat) - CDU und FDP auf 40,5 Prozent (-0,5 Prozent Vormonat). Damit hätte weder die derzeitige grün-rote Regierung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch Schwarz-Gelb eine Mehrheit. Bislang gibt es vier Parteien im Landtag: CDU, Grüne, SPD und FDP. Die Landtagswahl ist am 13. März.

Die Wahlbeteiligung wird nach Ansicht eines Wahlforschers bei der anstehenden Landtagswahl niedriger sein als vor fünf Jahren. "Ich gehe davon aus, dass wir in Baden-Württemberg eher einen Rückgang der Wahlbeteiligung verzeichnen werden", sagte der Leiter der Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim, Matthias Jung, der Zeitung "Sonntag Aktuell".

Zwar sei die Beteiligung bei der Landtagswahl 2011 im Vergleich zu 2006 deutlich auf mehr als 66 Prozent gestiegen. "Die Stimmung war aufgeheizt durch Stuttgart 21 und den Atomunfall von Fukushima. Es gab eine breite Polarisierung bis in den bürgerlichen Bereich und eine dezidierte Wechselstimmung", sagte Jung dem Blatt.

Es gebe zwar aktuell durch die Flüchtlingskrise "ebenfalls eine sehr starke politische Emotionalisierung, aber die findet zu einem großen Teil eher am Rand des politischen Spektrums statt". Es handle sich dabei eher nicht um eine Klientel, die sich besonders intensiv für Politik interessiere. "Wir haben es mit einem klassischen Protestwählerphänomen zu tun. Da spielt auch die allgemeine Unzufriedenheit des Einzelnen eine Rolle."

Bei der vergangenen baden-württembergischen Landtagswahl lag die Wahlbeteiligung landesweit bei 66,3 Prozent. Die meisten Stimmen erhielt 2011 als Einzelpartei die CDU mit 39 Prozent - die Regierung wurde jedoch von der Koalition aus Bündnis90/Die Grünen und SPD übernommen. Seit dem ist Grünen-Politiker Windfried Kretschmann Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Derzeit sitzen Bettina Meier-Augenstein (CDU), Alexander Salomon (Grüne), Katrin Schütz (CDU), Gisela Splett (Grüne) und Johannes Stober (SPD) als Karlsruher Abgeordnete im Landtag.

Mehr zum Thema
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (248)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!