Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
36°/ 16°
Karten-Ansicht: Stuttgart
  • Landtagswahl 2016 in Karlsruhe:
Am 13. März 2016 ist Landtagswahl in Baden-Württemberg. In unserem Dossier finden Sie alles rund um die Wahlen in Karlsruhe und in der Region. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen zum Ablauf der Wahl, Kandidaten und Themen! Außerdem: Umfragen und alles zu den einzelnen Kandidaten in den Karlsruher Wahlkreisen. Die Ergebnisse gibt es am Wahlsonntag live bei uns.

  • Drucken
  • Speichern
13.03.2016 16:05
 
Schrift: 

Karlsruher an den Urnen: Wahlbeteiligung höher als 2011 [4]

(Symbolbild)
Bild:cob

Stuttgart (dpa/kanews) - In den ersten zwei Stunden nach Öffnung der Wahllokale in Karlsruhe haben etwas mehr Menschen ihr Kreuz gemacht als bei der Landtagswahl 2011. Von 205.557 Wahlberechtigten hätten rund 5,7 Prozent ihre Stimme abgegeben, sagte ein Sprecher des Wahlbüros am Sonntag. Landesweit haben bis 14 Uhr bereits 35,5 Prozent der Berechtigten ihre Stimme abgegeben, sagte Landeswahlleiterin Christiane Friedrich am Sonntag.
Anzeige

In Karlsruhe sei das ein Plus von 0,7 Prozentpunkten. Wie viele Menschen per Post abgestimmt haben, stehe noch nicht fest, die Auszählung laufe noch. Seit 8.00 Uhr haben die Wahllokale geöffnet. Landesweit sind etwa 7,7 Millionen Menschen wahlberechtigt. Auch in Stuttgart und Karlsruhe zeichnete sich am Morgen eine höhere Wahlbeteiligung als 2011 ab.

7,7 Millionen Menschen sind wahlberechtigt

2011 lag die Wahlbeteiligung inklusive derjenigen, die Briefwahl beantragt hatten, zu diesem Zeitpunkt bei 30,7 Prozent. Ohne Briefwähler kommt die Landeswahlleiterin auf eine Beteiligung von 42,5 Prozent nach 34,6 vor fünf Jahren. Die Wahllokale schließen um 18 Uhr.
 

Rund 7,7 Millionen Menschen sind wahlberechtigt. 22 Parteien mit 792 Bewerbern treten zur Wahl an. Zudem gibt es 3 Einzelbewerber. Der Landtag hat mindestens 120 Abgeordnete. Bislang sind vier Parteien im Landtag vertreten, das Land wird von Grünen und SPD regiert.

Endergebnis wird gegen 21.30 Uhr erwartet

Das ZDF-"Politbarometer" sah die Grünen zuletzt bei 32 Prozent, die CDU bei 29, die SPD bei 14, die AfD bei 11, die FDP bei 6 und die Linke bei 4 Prozent. Damit ist unklar, ob Grün-Rot die Mehrheit behaupten kann. Für ein Bündnis aus CDU und SPD - wie im Bund - würde es auch nicht reichen.

Da niemand mit der rechtspopulistischen AfD zusammenarbeiten will, wären eine Koalition aus Grünen und CDU, eine Ampel aus Grünen, SPD und FDP oder ein Bündnis aus CDU, SPD und FDP möglich. Das vorläufige amtliche Endergebnis wird am Wahlabend erwartet - bei der Wahl 2011 wurde es gegen 21.30 Uhr verkündet. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 66,3 Prozent. ka-news ist ab 17.30 Uhr im Karlsruher Rathaus live vor Ort.

Aktualisierung, 16.43 Uhr:

Laut Mitteilung betrug die repräsentativ erhobene Wahlbeteiligung in den Wahllokalen um 16 bei 56 Prozent. Im Jahre 2011 wurde zum selben Zeitpunkt eine Wahlbeteiligung von 54,01 Prozent Prozent ermittelt. Gegenüber dem 2011 ermittelten Ergebnis ergebe sich ein Anstieg um 1,9 Prozentpunkte.

In dieses Ergebnis sind die Wahlberechtigten, die Briefwahl beantragt haben, einbezogen. Auch in Mannheim, Karlsruhe und Freiburg wurden in den ersten Stunden etwas mehr Wähler als 2011 gezählt. Laut Statistischem Bundesamt lag die Wahlbeteiligung 2011 für Baden-Württemberg bei insgesamt 66,3 Prozent. Dabei rechnete das Statistische Bundesamt in diesem Jahr mit einer geringeren Wahlbeteiligung bei der  Landtagswahl – dabei berief es sich auf die Zahlen der vergangenen Jahre.

Aktualisierung, 18.15 Uhr:

Um 17 Uhr betrug die Wahlbeteiligung in Karlsruhe 62,9 Prozent. 2011 gingen zur gleichen Zeit 60,6 Prozent aller Karlsruher zur Wahl. Erste Prognosen der Forschungsgruppe Wahlen sehen die Grünen bei 32,5, Prozent, die CDU bei 27,5 Prozent die SPD bei 13 Prozent, die AfD bei 12,5, Prozent, die FDP bei 8 Prozent und die Linke bei 4%.

 

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Wahlen Landtag Baden-Württemberg

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Ditib zum Moscheebau: "Von Geheimverhandlung kann keine Rede sein" [148]


Islam
Kommentare [4]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
ka-news sitzt in welcher Stadt?: 
aktuelle Fotogalerien