Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
26°/ 15°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Landtagswahl 2016 in Karlsruhe:
Am 13. März 2016 ist Landtagswahl in Baden-Württemberg. In unserem Dossier finden Sie alles rund um die Wahlen in Karlsruhe und in der Region. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen zum Ablauf der Wahl, Kandidaten und Themen! Außerdem: Umfragen und alles zu den einzelnen Kandidaten in den Karlsruher Wahlkreisen. Die Ergebnisse gibt es am Wahlsonntag live bei uns.

  • Drucken
  • Speichern
23.02.2016 07:00
 
Schrift: 

Bunt, auffallend oder schlicht: Was sagen Karlsruher Wahlplakate aus? [66]

(Symbolbild)
Bild:ka-news

Karlsruhe (Melanie Nees) - Wahlplakate so weit das Auge reicht: In ganz Karlsruhe werben die Parteien mit verschiedensten Bildern und Texten dafür, dass man bei der Landtagswahl am 13. März sein Kreuz bei ihnen setzt. Aber warum sehen die Wahlplakate für die Landtagswahl, die derzeit in Karlsruhe ausgehängt sind, so aus, wie sie aussehen? Und wer entscheidet darüber?
Anzeige

CDU: Christdemokraten setzen auf einheitliches Erscheinungsbild

"Die Plakate sind angepasst an das einheitliche Design der CDU Baden-Württemberg. Die entsprechenden Vorlagen werden von unserer Partneragentur gestaltet. Mit unserem Außenauftritt wollen wir bei den Wählern einen geschlossenen, modernen und qualitativ hochwertigen Eindruck hinterlassen. Orange spielt in unserer Kommunikation eine tragende Rolle. Die warme Farbe hat eine starke Signalwirkung, die unseren Werbemitteln große Aufmerksamkeit verschafft. Insgesamt wird durch das einheitliche Erscheinungsbild bei den Menschen eine hohe Identifikation und Markenbindung geschaffen", erklärt David Ruf, Pressesprecher CDU Kreisverband Karlsruhe-Stadt.

Grüne: Gestaltung in Büros vor Ort

"Die Wahlplakate der Grünen sind zum Teil vom Landesverband als Bestandteil der landesweiten Kampagne. Dieser ist für das Design der Großplakate an den großen Straßen in der Stadt, aber auch Themen- und Motivplakate zuständig. Zusätzliche Themen werden dann in der Karlsruher Wahlkampfgruppe beraten und dafür auch die Gestaltung vor Ort im Regionalbüro durchgeführt, entsprechend der Linie vom Landesverband", so Eric Reiff, Geschäftsführer der Grünen Karlsruhe

SPD: Auch in Abendstunden auffallen

"Insgesamt setzen wir auf ein Zusammenspiel zwischen zentral bereit gestellten Elementen des SPD-Landesverbands und eigenen Kreationen, die von unserem Wahlkampfteam vor Ort entwickelt werden. Alle Wahlplakate, die von der SPD Karlsruhe aufgestellt werden, entsprechen dem Grundlayout der landesweiten Wahlkampagne. Dieses ist klar erkennbar. Gerade im Winterwahlkampf sind die SPD-Plakate auch in den Abendstunden gut zu erkennen. Ergänzend haben wir eigene lokale Akzente gesetzt, um für Karlsruhe besonders wichtige Themen zu betonen - wie bezahlbaren Wohnraum oder kostenfreie Kitas - und den Teamcharakter in der SPD mit unseren Erst- und Zweitkandidaten besonders hervorzuheben." Parsa Marvi, Vorsitzender des SPD-Regionalzentrums Karlsruhe/Nordschwarzwald.

FDP: Bunte Schatten der Kandidaten

"Die Plakate wurden von einer Werbeagentur gestaltet, die diesen Wahlkampf flächendeckend in Baden-Württemberg für die FDP begleitet und auch schon in Hamburg und Bremen begleitet hatte. Das Design ist eine Vorgabe des Landesverbandes. Den Kandidaten blieb die Auswahl bei den kleinen Plakaten, welchen Text wir hinzunehmen möchten und welche Farbe unser 'Schatten' hat", so Hendrik Dörr, Kreisvorsitzender der Karlsruher FDP und Landtagskandidat für Karlsruhe-West.

Linke: "Baden-Württemberg plus sozial"

"Für die Gestaltung ist eine Agentur für Ausstellungs- und Kommunikationsdesign verantwortlich. Bei den Themenplakaten setzt die Linke dieses Mal auf Fotos, die ansprechender sind als reine Textbotschaften und die das Thema schneller transportieren als dies Textplakate können. Der übergreifende Slogan lautet 'Baden-Württemberg plus sozial'. Damit meinen wir, dass in der Regierungspolitik in Baden-Württemberg das Soziale erheblich zu kurz kommt. Die Forderungen im roten Balken sind größtenteils direkt aus dem Wahlprogramm übernommene Formulierungen", meint Matthias von Herrmann, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des baden-württembergischen Landesverbandes der Linken.

AfD: "Plakate sind das Ergebnis intensiver Mitgliederumfragen"

"Das Design wurde von der Werbeagentur des Landesverbandes in Zusammenarbeit mit unseren Wahlkampfbeauftragten gestaltet. Vorbild ist das Standarddesign des Bundesverbandes. Die Motivplakate sind das Ergebnis intensiver Mitgliederumfragen. Der Landesverband hatte Plakatvorschläge erarbeitet und seine Mitglieder in Baden-Württemberg per Internet befragt. Die besten aus diesem Umfrageprozess standen dann den Kreisverbänden zur Auswahl. Jeder Kreisverband entschied dann selbständig darüber, welche und wie viele Exemplare er von einem Motiv in seinem Kreis plakatiert, je nachdem welche Inhalte regional eine höhere oder niedrigere Priorität haben. Die Slogans sind kurzgefasste Forderungen aus unserem Wahlprogramm", schildert Gerhard Lenz, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Karlsruhe-Stadt.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Karlsruhe Landtagswahl Wahlplakate Gestaltung

Kommentare [71]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (332 Beiträge) | 23.02.2016 23:01
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die Plakate der Linken
    finde ich seltsam. Die Personen sehen original wie redliche Proletarier aus dem real existierenden Sozialismus aus. Nicht unsympathisch, aber irgendwie so nach DDR. Vielleicht liegt an den Frisuren? Oder daran, wie sie in Szenen gesetzt sind.?

    Die Slogans sind teilweise auf unverständlichem Sonderschulniveau: "Geographie, Biologie, Spaghetti". Was soll denn dieser Quatsch. Meine KInder sollen bitte was gescheites lernen.

    Das größte.Debakel leisten sich die Piraten.Die Personen sehen aus wie spätpubertäre Freizeithippies und die Sprüche sind entweder dümmlich oder abstoßend. Unterirdisch.
  • unbekannt
    (41 Beiträge) | 23.02.2016 22:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wahlplakate brauchen wir nicht!
    Was wir brauchen, ist Anarchie!

    Dann gibt es keinen Staat und keine Wahlen mehr, niemand muß mehr Steuern zahlen und alle sind glücklich!
  • (563 Beiträge) | 23.02.2016 22:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und die
    die das System wollten sind dann die ersten Opfer. Eine Frage von Tagen. grinsen

    Halt ne, Stunden.
  • (7259 Beiträge) | 23.02.2016 22:48
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Meine Worte
  • (107 Beiträge) | 23.02.2016 19:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die Wahkplakete sagen weltweit das Gleiche aus
    "Wir grinsen euch an weil ihr uns wirklich die Stimme dafür gebt,dass wir euch nach der Wahl das Fell über die Ohren ziehen dürfen !"

    and we all shine on....
  • (877 Beiträge) | 23.02.2016 18:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Leuchtet bei euch oben
    auch immer so eine Wahlwerbung für die Grünen?

    Voll unnötig auf dieser Seite.
  • (111 Beiträge) | 23.02.2016 17:39
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    AfD-Kandidat mit rechten Scheitel
    fehlt nur sein Schäferhund Blondi mit auf dem Plakat, fertig wäre der perfekte Teutsche zwinkern grinsen
  • (395 Beiträge) | 23.02.2016 15:15
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Plakate
    sind das Sinnbild der ritualisierten Scheindemokratie, grinsende Gesichter mit beliebiger Wahlprosa.
  • (2918 Beiträge) | 23.02.2016 13:55
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Man
    wählt doch seit Brandt bzw. Kohl nur noch irgeneinen Despoten/in, der keine andere Meinung innnerhalb der jeweiligen Junta duldet. Ein lange Reihe guter Leute (Biedenkopf, Engholm, Bosbach, Geissler, Die Vogels usw.) sind in der Versenkung bzw in der Kommunalpolitik vergraben worden. Besonder das Duo Brandt/Bahr war groß Gegner zu vernichten oder verschwinden zu lassen. Und Mutti ist da nicht besser. Mal sehen, wann der Seehofer in irgendeine Affähre verwickelt ist und wie lange Wolf und Klöckner die Landtagswahlen überstehen.

    Demokratie ist, wenn man auch kontroverse Meinungen innerhalb der eigenen Reihen gelten lässt.

    Mein Ding ist es nicht, je nach Meinung des Großen Vorsitzenden meine Ansichten zur Disposition zu stellen.
  • (4533 Beiträge) | 23.02.2016 15:00
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wolf und Klöckner
    haben einen schweren Fehler begangen. Gegen Muttis Flüchtlingspolitik argumentiert. Mein lieber Scholli das ist für die beiden aber schon gelaufen, egal wie Wahlen ausgehen. Da kann Klöckner noch so charmant lächeln und Wolf wieder mit einem Plüschwolf ankommen, da geht nix mehr. grinsen
  • (88 Beiträge) | 23.02.2016 12:36
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Am bsten gefallen mir die Plakate der AfD
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  • (2918 Beiträge) | 23.02.2016 16:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die
    Geissens würden dazu sagen:

    "JE MEHR MAN GEGEN DIE AfD HETZT; DESTO MEHR WIRD SIE GEWÄHLT".

    Und nach der Wahl kaufen sich die Beiden endlich die "Extenschens" für ihr Hirn.
  • (563 Beiträge) | 23.02.2016 16:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und dann
    mit dem Finger in die Kamera zeigen und sein dreckiges Grinsen. grinsen
  • (157 Beiträge) | 23.02.2016 14:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    bunt?
    Also ich kann mir nicht helfen aber irgendwie erinnern mich die blauen AfD-Plakate immer an die der REPs aus vergangenen Tagen. Scheinen den selben Grafiker zu haben, naja und inhaltlich...? Sag ich besser nichts zu, sonst meldet sich wieder "Das Volk"
  • (113 Beiträge) | 23.02.2016 19:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Herrlich Herr Pilz
  • (2653 Beiträge) | 23.02.2016 12:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    jo
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  • (3464 Beiträge) | 23.02.2016 11:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Mich als technikinteressierten Mann spricht ja dieses Plakat an
    Gut zu sehen vor allem der Laptop und die Bedienung des Tablets

  • (332 Beiträge) | 23.02.2016 15:22
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Oh weh, die Dame hat ja sichbare Wölbungen und langes Haar.
    Und, sehe ich das richtig, sie ist sogar geschminkt. Setzen die Grünen jetzt auch schon auf sexistische Wahlwerbung?
  • (107 Beiträge) | 23.02.2016 19:49
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nein,
    is ja kein Arsch zu sehen !
  • (4533 Beiträge) | 23.02.2016 15:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Na, ja
    die langjährigen Berufsgrünen sind jetzt auch schon alte Zausel, da hilft auch nicht das jahrelange Knabbern an gelbe Rüben und Co. Da muss man mal andere Wege gehen. grinsen

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Weihnachten ist in welchem Monat?: 
aktuelle Fotogalerien