5  

Karlsruhe Nach Wassereinbruch: Boden am Kronenplatz stabilisiert

An der unterirdischen Kombilösungs-Baustelle am Kronenplatz ist soweit wieder alle im Lot. Der Boden konnte inzwischen stabilisiert werden, ab kommender Woche sollen die S-Bahnen wieder ihre gewohnte Route fahren können. Mitte September ist in der unterirdischen Haltestelle Kronenplatz Wasser in die Baugrube eingedrungen. Daraufhin folgte eine großflächige, oberirdische Sperrung.

Wie die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in einer aktuellen Pressemeldung bekannt gibt, laufen die Aushub-Arbeiten in der Haltestelle Kronenplatz laufen weiter. "Außerhalb des Baustellenbauwerks sind die Verfüll-Arbeiten für den aufgelockerten Bereich des Erdreichs - der im Zusammenhang mit dem Wassereintritt in die Haltestelle bei der Untersuchung der Geländeoberfläche entdeckt wurde - abgeschlossen", so die Kasig.

Der Boden konnte stabilisiert werden

Derzeit werden laut Kasig Rammsondierungen zur Nachkontrolle der Verfüllung durchgeführt. Nach Abschluss der Sondierungen soll die Gleiskörperherstellung erfolgen, sodass die Bahnen S1, S11 und S51 voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche wieder von der Fritz-Erler-Straße in die Kaiserstraße bzw. von der Kaiserstraße in die Fritz-Erler-Straße abbiegen können.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben