Karlsruhe Nach Wassereinbruch: Ab Freitag wieder freie Fahrt am Kronenplatz

Alles wieder im Lot: Nachdem in der vergangenen Woche der Boden der unterirdischen Haltestelle Kronenplatz wieder stabilisiert werden konnte, ist die Kreuzung Berliner Platz/Kronenplatz ab dem morgigen Freitag wieder für alle Verkehrsteilnehmer uneingeschränkt frei. Das kündigt die Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft (Kasig) in einer Pressemeldung an.

Mitte September war in der unterirdischen Haltestelle Kronenplatz Wasser in die Baugrube eingedrungen. Daraufhin folgte eine großflächige, oberirdische Sperrung. In der vergangenen Woche meldete die Kasig dann, dass die Aushub-Arbeiten in der Haltestelle wieder laufen würden. Gleichzeitig führe man aber noch Sondierungen zur Nachkontrolle durch.

Nun gibt es gute Nachrichten für Pendler: "Nach den Injektionsarbeiten an der unterirdischen Haltestelle wird in einem letzten Schritt am morgigen Freitag die Oberfläche asphaltiert, so dass der Verkehrsfreigabe am frühen Abend und damit auch rechtzeitig zum Stadtfest nichts mehr im Weg steht", so die Kasig in ihrer aktuellen Pressemitteilung.  Mit der Freigabe der Kreuzung enden auch die Umleitungen für die Stadtbahnlinie S1/S11, die dann wieder über die Rüppurrer Straße - und nicht mehr über die Karlstraße- verkehrt, und die S51.

 

 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben